Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Paul Sakuma / AMD Komponenten | 07 November 2022

AMD bleibt mit Ausblick hinter Erwartungen zurück

Nach einem Quartalsergebnis im Rahmen der vor einigen Wochen zurückgeschraubten Prognosen blickt AMD verhalten auf den Jahresabschluss. Im letzten Vierteljahr 2022 werde der Umsatz voraussichtlich bei 5,5 Milliarden Dollar liegen, plus-minus 300 Millionen Euro. Das hat der Chip-Hersteller jetzt mitgeteilt.

Analysten hatten bislang mit 5,85 Milliarden Dollar gerechnet. Das Unternehmen verwies auf eine geringere Nachfrage nach PCs und Hochleistungschips für Rechenzentren.

Der Branche machen unter anderem die immer wieder verhängten Corona-Lockdowns in China zu schaffen. Verschärft würden die Probleme durch die US-Beschränkungen für den Export bestimmter Chips in die Volksrepublik (Evertiq berichtete). Im abgelaufenen Quartal machte AMD den Angaben zufolge einen Umsatz von 5,6 Milliarden Dollar und einen Gewinn von 0,67 Dollar je Aktie. Diese Zahlen lagen im Rahmen der Markterwartungen.

Anzeige
Weitere Nachrichten
2022.11.15 00:19 V20.10.16-1
Anzeige
Anzeige