Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© QUDORA Technologies GmbH Komponenten | 01 November 2022

NXP und DLR arbeiten an Quantencomputer-Technologie

NXP Semiconductors hat die Zusammenarbeit mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und anderen Partnern bei Ion Trap-Based Quantencomputern im Rahmen der DLR-Initiative für Quantencomputer bekannt gegeben. Ziel der Initiative ist der Bau von Quantencomputern, um neue Innovationen in den Bereichen Energie, Automobil, Regierung, Luft- und Raumfahrt und anderen kritischen Infrastrukturen zu ermöglichen.

Quantencomputer können Daten wesentlich schneller verarbeiten als klassische Computer und ermöglichen so die Lösung komplexer Probleme, die der Gesellschaft in vielerlei Hinsicht helfen können. Dazu gehören Wetter- und Klimamodellberechnungen, die beschleunigte Entwicklung von Medikamenten und Impfstoffen, verbesserte Modellberechnungen für Mobilität und Logistik, der Schutz der Cybersicherheit und vieles mehr. Die Entwicklung dieser komplexen Maschinen schreitet zwar rasch voran, ihre Herstellung ist jedoch nach wie vor schwierig und erfordert ein hohes Maß an Fachwissen, und der Weg zur Industrialisierung muss weiter beschritten werden.

Um diese neuen Innovationen zu ermöglichen, arbeitet NXP mit anerkannten Marktführern im Bereich des Quantencomputings zusammen. Gemeinsam mit eleQtron, ParityQC, QUDORA Technologies und der Technischen Universität Hamburg will NXP das Know-how aus der gesamten Branche bündeln, um rasche Fortschritte im Quantencomputing zu ermöglichen und in naher Zukunft skalierbare und marktfähige Lösungen auf den Markt zu bringen.

Mit seiner langjährigen Erfahrung in der Skalierung und Miniaturisierung von physikalischen Anwendungen, die für die industrielle Fertigung von chipbasierten Detektionslogiken und Sensortechnologien erforderlich sind, soll NXP die Steuerelektronik bereitstellen, die für die Einbettung von Quantencomputern in eine klassische Computerumgebung erforderlich ist, sowie ein kryogenisch geeignetes Packaging und eine Photonendetektion für das Auslesen von Quantenzuständen.

„Quantencomputer werden die nächste große Innovationswelle in unserer Gesellschaft auslösen und neue Lösungen für komplexe und seit langem bestehende Herausforderungen ermöglichen", sagt Lars Reger, CTO bei NXP.

„Wir kommen einem programmierbaren, fehlertoleranten Quantencomputer einen Schritt näher. Durch die enge Zusammenarbeit von Wirtschaft und Wissenschaft entstehen Synergien, die das Ökosystem des Quantencomputers stärken und damit auch Start-ups neue Chancen bieten", so Anke Kaysser-Pyzalla, Vorstandsvorsitzende des DLR.

Um die enge Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Organisationen zu unterstützen, ist das DLR-Innovationszentrum am Standort von NXP in Hamburg angesiedelt und soll im ersten Quartal 2023 eröffnet werden.

Anzeige
Weitere Nachrichten
2022.11.15 00:19 V20.10.16-2
Anzeige
Anzeige