Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Tesla Markt | 31 Oktober 2022

Tesla will Standort in Grünheide offenbar ausweiten

Tesla will seine Fabrik in Grünheide bei Berlin vergrößern. Derzeit werde die nächste Ausbaustufe auf dem Gelände vorbereitet, um die Produktionskapazität zu erweitern, heißt es vom US-Autobauer.

Für diesen Schritt würden rund 70 Hektar Kiefernwald gerodet. Die dazu notwendigen forst- und artenschutzrechtlichen Maßnahmen befänden sich in Umsetzung oder seien bereits umgesetzt. Ein Antrag für den Ausbau sei in Vorbereitung, berichtet die Nachrichtenagentur dpa. 

Die Brandenburger Landesregierung sieht die Ausbaupläne von Tesla in Grünheide als Bestätigung für die Wahl des Standorts. Mit der Ankündigung der nächsten Ausbaustufe der Autofabrik bekenne sich Tesla klar zum Standort Brandenburg, so Ministerpräsident Dietmar Woidke. Wirtschaftsminister Jörg Steinbach sprach in diesem Zusammenhang von einem guten Zeichen. Brandenburg entwickele sich mehr und mehr zu einem gewichtigen Standort der modernen Automobilindustrie in Deutschland, und Tesla habe als mittlerweile größter industrieller Arbeitgeber und Ausbilder Brandenburgs einen entscheidenden Anteil daran.

Dagegen lehnt dem Bericht zufolge der Verein für Natur & Landschaft Brandenburg einen Ausbau der Fabrik ab und kritisierte die Rodung von weiterem Wald.

Anzeige
Weitere Nachrichten
2022.11.15 00:19 V20.10.16-2
Anzeige
Anzeige