Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Texas Instruments Markt | 27 Oktober 2022

Texas Instruments verzeichnet Rückgang im Chip-Geschäft

Wegen trüber Konjunkturaussichten blickt Texas Instruments pessimistischer auf das vierte Quartal. Daran würden auch die überraschend starken Zahlen für das abgelaufene Vierteljahr nichts ändern, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters.

Zum Jahresabschluss werden demnach der Umsatz bei 4,4 bis 4,8 Milliarden Dollar und der Gewinn bei 1,83 bis 2,11 Dollar je Aktie liegen, prognostizierte der Chip-Herstelle. Dem Datenanbieter Refinitiv zufolge hatten Analysten bislang mit Erlösen von 4,93 Milliarden Dollar und einem Überschuss von 2,21 Dollar gerechnet. In den vergangenen Monaten sei bereits ein Nachfrage-Rückgang sowohl bei Chips für Elektronik-Geräte als auch Industrie-Anwendungen zu beobachten gewesen, so TI-Chef Rich Templeton in dem Bericht.

Im dritten Quartal steigerte das Unternehmen seinen Umsatz um 13 Prozent auf 5,24 Milliarden Dollar und verdiente 2,45 Dollar je Aktie. Hier hatten Experten lediglich 5,14 Milliarden Dollar beziehungsweise 2,39 Dollar je Aktie vorhergesagt.

Anzeige
Weitere Nachrichten
2022.11.15 00:19 V20.10.16-1
Anzeige
Anzeige