Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Volkswagen Markt | 17 Oktober 2022

Volkswagen stärkt Entwicklung für autonomes Fahren in China

Der Volkswagen Konzern stärkt seine Entwicklungskompetenz „in China, für China“, um das Innovationstempo zu erhöhen, die technologische Lokalisierung zu fördern und seinen Kundenfokus in diesem wichtigen Markt weiter zu stärken. Eine neue Partnerschaft zwischen CARIAD, dem Softwareunternehmen des Volkswagen Konzerns, und Horizon Robotics, einem der führenden Anbieter von Computing-Plattformen für smarte Fahrzeuge, werde die regionale Entwicklung von Fahrerassistenzsystemen (ADAS) und autonomen Fahrsystemen (AD) für den chinesischen Markt beschleunigen.

CARIAD und Horizon Robotics beabsichtigen im Rahmen der Kooperation ein Joint Venture zu gründen, an dem CARIAD eine Mehrheitsbeteiligung halten soll. Der Volkswagen Konzern werde insgesamt rund 2,4 Milliarden Euro in die Kooperation mit Horizon Robotics investieren. Die Transaktion soll voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2023 abgeschlossen sein. CARIAD und Horizon Robotics wollen gemeinsam innovative und hoch optimierte Full-Stack-ADAS/AD-Lösungen für den chinesischen Markt entwickeln, um die Integration zahlreicher Funktionen auf einem Chip voranzutreiben. Das soll die Systemstabilität erhöhen, Kosten sparen und den Energieverbrauch senken. 

Die voll integrierte Software- und Hardware-Technologie ermöglicht differenzierte, skalierbare und kosteneffiziente ADAS/AD-Lösungen für die BEV-Modelle des Konzerns in China. Der Abschluss der Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Unterzeichnung der Verträge durch die beteiligten Parteien und der Erteilung der erforderlichen behördlichen Genehmigungen, insbesondere der Zustimmung der Kartell- und ausländischen Investitionsbehörden.

„Die Partnerschaft mit Horizon Robotics ist ein wichtiger Baustein der strategischen Neuausrichtung und weiteren Stärkung unserer Geschäftsaktivitäten in unserem weltweit wichtigsten Markt. Durch eine lokalisierte Technologieentwicklung erhält die Region mehr Eigenständigkeit, um ihre führende Position in diesem dynamischen Automobilmarkt weiter zu stärken“, so Ralf Brandstätter, Vorstandsmitglied der Volkswagen AG für China.

„Durch das Joint Venture mit Horizon Robotics in China und weitere Investitionen in Technologie für autonomes Fahren untermauern wir unsere Position bei der Weiterentwicklung und Modernisierung von Chinas Automobilbranche“, so CARIAD CEO Dirk Hilgenberg.

„Horizon Robotics hat sich zum Ziel gesetzt, smarte Fahrzeuge durch integrierte Computing-Plattformen so weiterzuentwickeln, dass sie das Leben der Menschen sicherer und angenehmer machen“, ergänzt Dr. Kai Yu, Gründer und CEO von Horizon Robotics.

Anzeige
Weitere Nachrichten
2022.11.15 00:19 V20.10.16-2
Anzeige
Anzeige