Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© abb Markt | 04 Oktober 2022

ABB verkauft verbleibende Beteiligung an Hitachi Energy

ABB wird seinen verbleibenden Anteil von 19,9 Prozent an seinem Joint Venture Hitachi Energy an Hitachi veräußern. Hitachi hat seine Call-Option ausgeübt, die zwischen den Parteien im Dezember 2018 vereinbart wurde. Der Wert der Call-Option liegt bei 1,679 Milliarden US-Dollar.

Die Unternehmen haben sich darauf geeinigt, die verbleibenden Verpflichtungen im Zusammenhang mit der ursprünglichen Transaktion zu begleichen. ABB werde Hitachi Energy weiterhin Dienstleistungen während der Übergangsphase anbieten, damit sich das Unternehmen vollständig von den Systemen von ABB trennen kann.

ABB geht davon aus, dass aus dem Verkauf keine nennenswerten Gewinne oder Verluste resultieren werden. ABB rechnet jedoch mit einem positiven Nettozufluss an liquiden Mitteln in Höhe von rund 1,425 Milliarden US-Dollar nach Abschluss des Verkaufs.

„Wir freuen uns, dass wir den letzten Teil der Transaktion früher als erwartet und zu günstigen Konditionen abschließen konnten. Dies wird unsere Bilanz weiter stärken und uns zusätzliche Flexibilität bei unseren Entscheidungen zur Kapitalverteilung verschaffen", sagt Timo Ihamuotila, Chief Financial Officer von ABB, in einer Pressemitteilung.

Anzeige
Weitere Nachrichten
2022.11.15 00:19 V20.10.16-1
Anzeige
Anzeige