Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Henkel Markt | 28 September 2022

Henkel erwirbt Thermexit-Geschäft von Nanoramic

Henkel hat das Geschäft mit Materialien für das Wärmemanagement von Nanoramic Laboratories mit Hauptsitz in Boston erworben, das unter der Marke Thermexit™ (Thermexit) vermarktet wird. Nanoramic ist ein Forschungs- und Entwicklungsunternehmen mit Fokus auf High-End-Technologien für die Energiespeicherung und das Wärmemanagement auf Basis von Kohlenstoff-Verbundmaterialien, das bis 2018 unter dem Namen FastCAP Systems Corporation aktiv war.

Wie es in einer Pressemitteilung heißt, stärke Henkel mit der Akquisition die Position seines Unternehmensbereichs Adhesive Technologies in den wachsenden Märkten für Thermal-Interface Materialien‘ (TIM) durch den Ausbau seines Portfolios in Hochleistungssegmenten. Das Portfolio von Thermexit umfasst patentierte, hochleistungsfähige thermische Interface Gap Pads, die auf einer innovativen Nano-Füller Technologie basieren. Diese Technologie ermögliche einzigartige Materialien mit extrem hoher Wärmeleitfähigkeit und hervorragender Stabilität.  

Die Akquisition stärkt Henkels Position im wachsenden TIM-Markt und erweitert das Angebot für Anwendungen in stark wachsenden Marktsegmenten, die ein spezialisiertes Know-how für hochleistungsfähiges Wärmemanagement im Bereich Elektronik erfordern – beispielsweise in der 5G-Infrastruktur, bei Halbleitern oder bei der Energieumwandlung für Industrie- und Automobilelektronik.  

„Lösungen für das Wärmemanagement zählen zu den zentralen Wachstumstechnologien in unserem Materialportfolio und spielen eine wichtige Rolle, um Innovationen für globale Megatrends wie Konnektivität, Mobilität und Nachhaltigkeit voranzutreiben. Mit der Akquisition von Thermexit ergänzen wir unser bestehendes Portfolio um Angebote für Marktsegmente mit starkem Wachstum und schaffen so einen Mehrwert für unsere Kunden“, sagt Jan-Dirk Auris, Henkel-Vorstand für den Unternehmensbereich Henkel Adhesive Technologies. 

Beide Unternehmen haben vereinbart, keine finanziellen Details der Transaktion bekanntzugeben.

Anzeige
Weitere Nachrichten
2022.11.15 00:19 V20.10.16-1
Anzeige
Anzeige