Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© scanrail dreamstime.com Markt | 22 September 2022

BorgWarner übernimmt Ladestationen-Business

BorgWarner Inc. und Hubei Surpass Sun Electric haben eine Übertragungsvereinbarung getroffen, mit der sich BorgWarner bereit erklärt hat, die Geschäftsbereiche Electric Vehicle Solution, Smart Grid und Smart Energy von SSE zu übernehmen. Die Transaktion hat einen Unternehmenswert von bis zu 410 Millionen RMB, wovon etwa 267 Millionen RMB bei oder kurz nach Abschluss der Transaktion fließen sollen.

Wie es weiter heißt, könnten bis zu 143 Millionen RMB in Form von bedingten Zahlungen über einen Zeitraum von etwa zwei Jahren nach Abschluss der Transaktion gezahlt werden. SSE hat seinen Hauptsitz im chinesischen Xiangyang in der Provinz Hubei und versorgt Kunden in China und mehr als 70 weiteren Ländern mit patentierten Ladelösungen für Elektrofahrzeuge. SSE hat bereits über 50.000 Ladepunkte geliefert und die Planung, die Bereitstellung sowie den Bau von mehr als 250 Ladestationen geleitet. Die Lade- und Elektrifizierungskapazitäten von SSE in China sollen die bestehenden Kapazitäten von BorgWarner in Europa und Nordamerika ergänzen. SSE wird im Jahr 2022 mit dem Elektrifizierungsgeschäft etwa 180 Millionen RMB umsetzen.

Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Erfüllung der üblichen Abschlussbedingungen und der Zustimmung der SSE-Aktionäre. Der Abschluss wird für das erste Quartal 2023 erwartet. 

„Diese Transaktion ist wirtschaftlich sinnvoll, da wir unsere Kapazitäten im Bereich Fast Charging weltweit weiter ausbauen. Mit SSE werden wir unser Angebot erweitern und gleichzeitig unsere Elektrifizierungsstrategie Charging Forward weiter vorantreiben“, sagt Frédéric Lissalde, Präsident und CEO von BorgWarner. 

1 Million RMB = ca, 142.000 Euro/20.9.2022

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2022.10.05 12:09 V20.8.44-1