Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 27 November 2007

HARTING schafft 425 Arbeitsplätze im In- und Ausland

Im abgelaufenen Geschäftsjahr konnte HARTING im In- und Ausland insgesamt 425 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einstellen. Die Anzahl der weltweit Beschäftigten stieg zum Ende des Geschäftsjahres um 17,5 % von 2.434 auf 2.859.
Die Anzahl der im Jahresdurchschnitt Besch√§ftigten stieg um 11,2 % auf 2.601 (Vorjahr: 2.382). Zum Anstieg der Besch√§ftigtenzahl haben insbesondere der Ausbau der Fertigungen in Sibiu/Rum√§nien und Zhuhai/China sowie vermehrte Einstellungen an den deutschen Standorten beigetragen. In Rum√§nien wurden insgesamt 260 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fest eingestellt, die zuvor mitunter √ľber Zeitarbeitsvertr√§ge besch√§ftigt waren. In Asien wurden 28 Mitarbeiter eingestellt. Allein in Espelkamp und Minden wurden 106 neue Arbeitspl√§tze geschaffen. Sehr intensiv investiert HARTING in die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit 2006 bietet das Unternehmen f√ľr Studierende aus der Region eine Doppelqualifikation im Rahmen des Dualen Studiums an. Die Studierenden absolvieren neben dem praxisorientierten Ingenieursstudium gleichzeitig eine Berufsausbildung zum Mechatroniker. Um die Ausbildung in Espelkamp weiter zu st√§rken, erfolgt derzeit auch der Ausbau eines neuen Ausbildungszentrums in Espelkamp. Ziel der Investition von mehr als 2 Mio. Euro ist die Integration aller Ausbildungsbereiche und damit die Steigerung der Qualifikationen des HARTING Nachwuchses. Mit dem ‚ÄěPotenzialkr√§fte-Entwicklungs-Programm‚Äú hat HARTING ein unternehmensweites Programm zur F√∂rderung von F√ľhrungskr√§ften. Aufgrund des gro√üen Erfolgs dieser Initiative wird das Programm auch im Gesch√§ftsjahr 2007/2008 fortgesetzt.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.22 14:26 V12.2.6-2