Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Omron Markt | 15 September 2022

Bosch entscheidet sich für neues OMRON Röntgenprüfsystem

Die Robert Bosch GmbH setzt künftig auf OMRON-Technologien. Die dritte Generation des 3D-Röntgeninspektionssystems VT-X750 basiert dabei auf der Ultra-Hochgeschwindigkeits-Computertomographie (CT) und garantiere eine präzise und zuverlässige Inspektion verdeckter Lötstellen in der Produktion, heißt es dazu in einer Pressemitteilung.

Lötfehler könnten viel besser erkannt werden als mit anderen tomografischen Verfahren. Die Bildqualität des CT-Verfahrens sei beispielsweise deutlich höher als bei der Laminographie oder Tomosynthese.

Im Automobilbereich werden inzwischen immer höhere Qualitätsstandards gefordert, um bis 2025 die Stufen 4 und 5 für autonome Fahrsysteme zu erreichen. Dies habe zur Folge, dass die Entwicklung von Komponenten anspruchsvoller und leistungsfähiger geworden ist, wobei die Leiterplatten in diesem Zusammenhang kleiner werden, während ihre Bestückungsdichte zunimmt. Hundertprozentig zuverlässige Leiterplatten sind aufgrund der hohen Qualitäts- und Sicherheitsanforderungen unerlässlich. 

Aufgrund der hohen Komplexität von Automobilkomponenten ist der Bedarf an automatischen und qualitativ hochwertigen Prüfungen gestiegen, wobei die internationalen Automobilkonzerne strenge Anforderungen an die Qualität der Prüftechnik stellen. Mit den von Bosch eingesetzten VT-X750 3D-AXI RBL-Geräten könne die Prüfung ohne Unterbrechung der Montage durchgeführt werden. Das CT-Verfahren liefert echte 3D-Daten, die auch von Bedienern und Programmierern genutzt werden können.

Fehlerfreie Prozesse stehen im Mittelpunkt der VT-X750 Geräte, der neuesten 3D CT AXI-Technologie auf dem Markt. Während herkömmliche Röntgenlösungen auf die Inspektion von Bauteilen wie BGAs, LGAs oder THTs beschränkt sind, nutzt der VT-X750 die Hochgeschwindigkeits-Computertomografie (CT). Durch technische Verbesserungen konnten die Zykluszeiten im Vergleich zum Vorgängermodell VT-X750 um das bis zu 1,5-fache gesteigert werden, so dass der neue VT-X750 die erste realisierbare Inline-CT-AXI-Lösung sei. 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2022.10.05 12:09 V20.8.44-2