Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© dmitriy shironosov dreamstime.com Markt | 08 September 2022

TRUMPF und KDPOF beginnen strategische Partnerschaft

TRUMPF Photonic Components, Anbieter von Hochgeschwindigkeits-VCSEL- und Photodioden-Lösungen für die Datenkommunikation, und KDPOF, ein Experte für optische Hochgeschwindigkeits-Netzwerklösungen mit Sitz in Spanien, werden strategische Partner für Datenkommunikationslösungen im Automobilbereich. Beide Unternehmen würden das Ziel verfolgen, modernste Standards und Lösungen für die optische Datenkommunikation in der Automobilindustrie zu implementieren, heißt es in einer Mitteilung.

Dazu bündeln nun TRUMPF und KDPOF ihr Wissen in Bezug auf Komponenten und Netzwerke für die optische Datenkommunikation. 

„Mit unserer strategischen Partnerschaft gehen wir einen Schritt weiter und wollen VCSEL und optische Netzwerke als unverzichtbaren Bestandteil in zukünftigen Autos etablieren. Ein Unternehmen wie TRUMPF als Partner in den Arbeitsgruppen zu haben, bereichert die Diskussionen mit tiefem Fertigungs- und Designwissen über VCSEL- und Photodioden-Komponenten“, sagt Rubén Pérez-Aranda, CTO bei KDPOF.

Durch den Vorstoß der Automobilbranche in Richtung autonomes Fahren gewinnt auch die Verarbeitung großer Datenmengen in Autos an Relevanz. Folglich werden optische Verbindungen benötigt, um diese Datenflüsse zu verwalten und wie ein Nervensystem zwischen den Sensoren und elektronischen Gehirnen zu fungieren. 

„Unsere Langzeitstudien haben bereits bewiesen, dass 980 nm VCSEL bei sehr viel höheren Temperaturen betrieben werden können und dabei eine hervorragende Zuverlässigkeit aufweisen. Das ist genau das, was die Automobilindustrie fordert. Deshalb unterstützen wir die Entwicklung hin zu neuen, langwelligen Standards", so Joseph Pankert, VP Product Management bei TRUMPF Photonic Components. 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2022.10.05 12:09 V20.8.44-1