Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© SK Hynix Komponenten | 07 September 2022

SK hynix investiert 10,9 Milliarden Euro in neue Fabrik

Das südkoreanische Halbleiter-Unternehmen plant den ersten Spatenstich für eine neue Produktionsanlage in Cheongju im Oktober 2022. Der aktuelle Plan sieht vor, den Bau Anfang 2025 abzuschließen.

SK Hynix plant, in den nächsten fünf Jahren 15 Billionen KRW (ca. 10,9 Milliarden Euro) in den Bau der Fabrik und die Einrichtung von Produktionsanlagen zu investieren, um die M15X(eXtension) zu errichten. Nach der Fertigstellung wird die Fabrik ein zweistöckiges Gebäude sein, das von der Größe her einer Kombination aus M11 und M12 entspricht.

Wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung schreibt, startet der Bau der M15-Erweiterung an einem Standort, den es sich bereits früher als ursprünglich geplant gesichert hat. Die Fabrik wird ab Oktober auf einem 60.000 Quadratmeter großen Grundstück im Industriekomplex Cheongju Technopolis errichtet.

„Wenn wir auf die vergangenen 10 Jahre zurückblicken, konnte SK hynix zu einem globalen Unternehmen heranwachsen, da es in der Krise mutig investiert hat. Da wir uns jetzt auf die nächsten 10 Jahre vorbereiten wollen, glaube ich, dass der Start des M15X ein erster Schritt sein wird, um das Fundament für ein solides zukünftiges Wachstum zu legen",  so der stellvertretende Vorsitzende und Co-Chief Executive Park Jung-ho in einer Pressemitteilung.

Das Unternehmen weist darauf hin, dass die Nachfrage nach Speicherchips im Zuge der weltweiten Konjunkturabschwächung und der Instabilität der Lieferkette rapide zurückgeht. Experten gehen jedoch davon aus, dass sich das Geschäft ab 2024 stetig erholen und 2025 wieder anziehen wird, da der Konjunkturzyklus für Speicherchips in den letzten Jahren zunehmend weniger volatil geworden ist.

Mit dem Plan, M15X zu bauen, bereite sich SK hynix auf den nächsten Aufschwung vor, der für das Jahr 2025 erwartet wird. Mit dem aktuellen Plan wird M15X bereit sein, mehr Speicherchips zu liefern, wenn die Branche wieder einen neuen Schwung erlebt.

Was die nächste M17-Fabrik anbelangt, sagt das Unternehmen in der Pressemitteilung, dass es über einen Bauplan entscheiden wird, nachdem es das allgemeine Geschäftsumfeld, einschließlich der Veränderungen im Halbleiterkonjunkturzyklus, überprüft hat.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2022.10.05 12:09 V20.8.44-1