Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Bosch Markt | 01 September 2022

Bosch erteilt HUBER+SUHNER Auftrag für Radarantennen

Der Automobilzulieferer Bosch hat HUBER+SUHNER als Partner für die Entwicklung und Produktion von Antennen nominiert. Sie sollen in Radarsensoren für das assistierte und automatisierte Fahren eingesetzt werden.

Eine der Voraussetzungen für das automatisierte Fahren ist die getreue Abbildung der Fahrzeugumgebung mittels Radar. Die 3D-Antennentechnologie von HUBER+SUHNER, basierend auf metallisiertem Kunststoff, trage einen entscheidenden Teil dazu bei, dass Fahrerassistenzsysteme die Position, Relativgeschwindigkeit und Bewegungsrichtung anderer Verkehrsteilnehmer und Objekte aus weiter Entfernung und selbst bei höheren Geschwindigkeiten höchst zuverlässig erfassen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Ausschlaggebend für die Partnerschaft mit HUBER+SUHNER sei für Bosch die Produkt- und Prozessentwicklungskompetenz sowie die Möglichkeit, vom Engineering bis zur Serienproduktion alles aus einer Hand zu erhalten. Mit dieser Nominierung erreiche HUBER+SUHNER einen weiteren Meilenstein in der Umsetzung der Wachstumsstrategie im Automobilmarkt. Bereits vergangenes Jahr konnte HUBER+SUHNER die Serienproduktion zur Lieferung von Radarantennen für einen führenden Hersteller von Fahrerassistenzsystemen aufnehmen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2022.10.05 12:09 V20.8.44-1