Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Mitsubishi Electric Markt | 11 August 2022

Neue Mitsubishi-Fabrik für Fabrik-Automation in Indien

Die Mitsubishi Electric Corporation steckt rund 21,8 Millionen Euro in ihre Tochtergesellschaft Mitsubishi Electric India Pvt. Ltd. Geplant ist ein neuer Produktionsstandort in Indien, der voraussichtlich im Dezember 2023 in Betrieb genommen wird.

Im Fokus stünden dabei Antriebs- und Steuerungstechnik für die Fabrik Automatisierung. Damit könne flexibel und lokal auf die steigende Nachfrage auf dem indischen Markt reagiert werden, teilt der Konzern mit. Dieser wachse mit einer jährlichen Rate von etwa 8 Prozent, vor allem in Branchen wie der Automobilindustrie, der Lebensmittel-, Getränke- und Pharmaindustrie, Datenzentren und der Textilwirtschaft.

Bereits seit Mitte der 1990er Jahre ist Mitsubishi Electric im Bereich Factory Automation in Indien aktiv.  Mit  der Übernahme eines lokalen Herstellers von FA-Komponenten im Jahr 2012 konnte das Unternehmen seine lokale Geschäftsstruktur stärken. Neben dem Aufbau eines lokalen Ingenieurteams wurden die Service- und Supportkapazitäten erweitert. 2013 begann dann die lokale Produktion.

Die geplante Fabrik wird zweistöckig und 15.400 Quadratmeter groß sein. Sie erstreckt sich auf einem 40.000 Quadratmeter großen Grundstück in der Nähe von Pune, Maharashtra. Durch den Neubau werde auch die von der indischen Regierung geförderte Initiative ,,Make in India" unterstützt, heißt es weiter.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2022.10.05 12:09 V20.8.44-2