Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Continental Markt | 26 Juli 2022

Continental gibt vorläufige Zahlen für Q2/22 bekannt

Wie das Unternehmen mitteilt, lag der konsolidierte Umsatz des Konzerns bei 9,4 Milliarden Euro und die bereinigte EBIT-Marge bei 4,4 Prozent.

Der Umsatz des Unternehmensbereichs Automotive wird demnach mit 4,3 Milliarden Euro notiert, die bereinigte EBIT-Marge bei -2,3 Prozent. Der Umsatz des Unternehmensbereichs Tires lag bei 3,4 Milliarden Euro und die bereinigte EBIT-Marge bei 13,8 Prozent. Der Unternehmensbereich ContiTech erreichte 1,6 Milliarden Euro und die bereinigte EBIT-Marge 4,9 Prozent. Der bereinigte Free Cashflow für den Continental-Konzern belief sich auf -687 Millionen Euro.

Darüber hinaus hat das Unternehmen im Unternehmensbereich Automotive Wertminderungen auf Goodwill und Sachanlagen in Höhe von 370 Millionen Euro vorgenommen. Diese nicht zahlungswirksamen Wertminderungen resultierten hauptsächlich aus der Anpassung buchhalterischer Bewertungsparameter, teilt Continental mit.

Im Zusammenhang mit der Geschäftstätigkeit in Russland wurden zudem Vermögenswerte in Höhe von 75 Millionen Euro aufgrund der zusätzlich verhängten Sanktionen wertberichtigt. Dies habe im Wesentlichen den Unternehmensbereich Tires betroffen, der Unternehmensbereich ContiTech verzeichnete Restrukturierungsaufwendungen in Höhe von 63 Millionen Euro.

Der Continental-Konzern bestätigt seinen Ausblick für das Gesamtjahr 2022.

Weitere Nachrichten
2022.08.16 15:41 V20.8.14-2