Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© SK Nexilis Markt | 20 Juli 2022

SK Nexilis baut Fabrik für Kupferfolien in Polen

Das koreanische Unternehmen SK Nexilis wird in Stalowa Wola in Polen eine Fabrik für Kupferfolien, die bei der Herstellung von Batterien für Elektroautos verwendet werden, bauen. Die hier produzierte Folie soll an Kunden in ganz Europa geliefert werden und wird die größte Anlage ihrer Art in der Welt sein. Das berichtet das polnische Ministerium für Staatsvermögen.

Der Wert der Investition in der ersten Phase betrage fast drei Milliarden PLN. Rund 500 Menschen werden hier Arbeit finden. Letztendlich werde die Investition zehn Milliarden PLN erreichen, was Hunderte neuer Arbeitsplätze bedeute, berichtet dignitynews. Der Produktionsprozess soll unter anderem die Erstverarbeitung des Rohmaterials, das Beizen von Kupfer, das elektrolytische Beschichtungsverfahren, das Schneiden und die Qualitätskontrolle der Produkte sowie die Verladung für den Transport umfassen. Das geschätzte Produktionsvolumen betrage etwa 137 Tonnen pro Tag und 50.000 Tonnen pro Jahr.

Dieses Ereignis werde Stalowa Wola zu einem wichtigen Platz auf der Weltkarte der Energiewende machen. Man freue sich, dass das Projekt gemeinsam mit Südkorea durchgeführt werden kann, wird der stellvertretende Ministerpräsident und Minister für Staatsvermögen Jacek Sasin zitiert.

Viele Länder hätten sich um diese Fabrik beworben. Der koreanische Investor entschied sich jedoch für Polen. Aus dem zuständigen polnischen Ministerium heißt es, man sei dankbar für die Entscheidung, im polnischen Stalowa Wola zu investieren.

100 Polnische Zloty = 20,85 Euro / Stand 16.7.2022

Weitere Nachrichten
2022.08.16 15:41 V20.8.14-2