Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© infineon Markt | 18 Juli 2022

Infineon und Delta Electronics erweitern Zusammenarbeit

Die Infineon Technologies AG und Delta Electronics vertiefen künftig ihre Zusammenarbeit, um den Endkunden optimale Lösungen anzubieten. Digitalisierung und Dekarbonisierung erforderten als globale Megatrends Lösungen mit großer Bandlücke, wie es bei SiC und GaN der Fall sei, heißt es in einer Pressemitteilung.

Zu den jüngsten und prominentesten Beispielen dieser Zusammenarbeit gehören das 1,4-kW-Servernetzteil von Delta und eine Titanium Gaming-Stromversorgungsplattform mit 1,6 kW. Das Servernetzteil mit 1,4 kW profitiert von der CoolSiC™ MOSFET-Technologie von Infineon sowie von Deltas langer Kernkompetenz in der Leistungselektronik. Ein weiteres Beispiel für höchste Effizienz sei die 1,6-kW-Gaming-Stromversorgungsplattform. Sie basiert auf der CoolGaN™-Technologie von Infineon und wird mit EiceDRIVER™-Gate-Treiber-ICs ergänzt. Die Effizienz dieses Designs erreicht bis zu 96 Prozent bei weitem Eingangsspannungsbereich und mehreren nutzbaren Ausgängen. 

Beide Designbeispiele würden zeigen, wie das breit gefächerte Portfolio an hochzuverlässigen WBG-Bauteilen von Infineon zusammen mit dem Knowhow für Systeminnovationen von Delta neue Effizienzniveaus ermöglichten. Dadurch würden die Anforderungen moderner Anwendungen erfüllt und übertroffen, heißt es weiter.

„Wir investieren mehr als acht Prozent unseres Jahresumsatzes in F&E-basierte Innovationen. Daher bieten Stromversorgungslösungen von Delta für Server und Gaming-PCs qualitativ hochwertige und hocheffiziente Komponenten, die für den Aufbau einer maßgeschneiderten, zuverlässigen und energieeffizienten Infrastruktur erforderlich sind“, sagt Jimmy Yiin, VP & General Manager der Power and System Business Group von Delta.

„Für unsere Bauteile setzten wir strenge Qualifizierungs- und Zuverlässigkeitsprüfverfahren ein, die über die Standard-JEDEC-Qualifizierung hinausgehen. So können wir das Langzeitverhalten unserer WBG-Bauteile vorhersagen und die Zuverlässigkeit über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg sichern“, so Johannes Schoiswohl, Leiter des Geschäftsbereichs Efficient Power Supplies, Isolation & Connectivity der Power & Sensor Systems Division von Infineon.

Weitere Nachrichten
2022.08.16 15:41 V20.8.14-1