Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 21 November 2007

Infineon liefert 1 Milliardsten RF-Transceiver aus

Über eine Milliarde RF-Transceiver – winzige Radio-Frequenz-Chips, die die Funkverbindung zwischen Handy und Basisstation herstellen - hat Infineon Technologies bis heute an seine Kunden ausgeliefert, allein im letzten Jahr waren es rund 230 Millionen.
Bei einem Markt, der in 2006 rund 1 Milliarde StĂŒck zĂ€hlte, hielt Infineon den grĂ¶ĂŸten Anteil, bestĂ€tigt das Marktforschungsunternehmen Strategy Analytics. Seit ĂŒber 15 Jahren beliefert Infineon die wichtigsten Handyhersteller mit RF-Bausteinen. Jede Sekunde verlassen sieben RF-Transceiver die Infineon Werke. In ungefĂ€hr jedem vierten Mobiltelefon weltweit sind Infineons Hochfrequenz-Transceiver-Technologien eingebaut, „ein Gradmesser fĂŒr die hohe QualitĂ€t unserer Produkte und die innovative Entwicklungsleistung unserer Ingenieure“, erklĂ€rte Stefan Wolff, Leiter des RF-GeschĂ€fts bei Infineon. „Die weltweit bekanntesten Handyhersteller wie Nokia, Samsung, Motorola, Sony Ericsson und LG beziehen unsere Bausteine fĂŒr ihre Mobiltelefone. Unsere Chips unterstĂŒtzen sĂ€mtliche Mobilfunkstandards von GSM ĂŒber UMTS bis hin zu Zukunftstechnologien wie GSM/EDGE oder Long Term Evolution (LTE).“
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-2