Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Volkswagen Markt | 01 Juli 2022

Volkswagen startet Aufholjagd nach Tesla

Volkswagen sieht ein starkes zweites Halbjahr 2022 und erwartet Fortschritte bei seiner Aufholjagd auf den Konkurrenten Tesla, da die nachlassende Chip-Knappheit Engpässe in der Lieferkette und steigende Kosten auszugleichen beginne, sagt Volkswagen-Chef Herbert Diess.

Der Konzern verdiene mehr als je zuvor, so Diess auf einer Betriebsversammlung und fügt hinzu, dass Volkswagen dank der sich entspannenden Halbleiterknappheit das Volumen von Elektrofahrzeugen in seinen größten Märkten in Deutschland und China steigert. Dies sollte es dem Autobauer ermöglichen, den Abstand zwischen Volkswagen und Tesla in diesem Jahr zu verringern und das Ziel, bis 2025 Marktführer zu werden, zu erreichen - wenn man die Gunst der Stunde nutze, während der US-Elektroautohersteller Geld für große Investitionen verbrenne, so der VW-Vorstandsvorsitzende Diess gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters.

Elon Musk müsse zwei hochkomplexe Tesla-Fabriken in Austin und Grünheide gleichzeitig hochfahren - und auch die Produktion in Shanghai ausbauen. Das werde ihm viel Kraft abverlangen.

 

Weitere Nachrichten
2022.08.16 15:41 V20.8.14-2