Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Soitec Design Analysen | 13 Juni 2022

Soitec meldet Rekordumsatz für 2022

Der französische Entwickler und Hersteller von Halbleitermaterialien, Soitec, meldet für das gesamte Geschäftsjahr 2022 einen neuen Rekordumsatz von 863 Millionen Euro - im Jahr zuvor waren es 584 Millionen Euro. Damit stieg der Umsatz um 48 Prozent.

„Das starke Umsatzwachstum zeigt, dass wir in der Lage sind, die entscheidende Rolle, die unsere Substrate bei der Transformation in der Welt spielen, in unseren Endmärkten zu nutzen - sei es in der mobilen Kommunikation, in der Automobilindustrie oder anderen Bereichen. Unsere Produkte ermöglichen nachhaltigere und energieeffizientere Lösungen", sagt Paul Boudre, CEO von Soitec, in einer Pressemitteilung. 

Der Bruttogewinn für das Geschäftsjahr 2022 erreichte 316 Millionen Euro, ein Anstieg um 72 Prozent gegenüber 183 Millionen Euro zuvor. Das Betriebsergebnis des Unternehmens hat sich mit 195 Millionen Euro im GJ22 gegenüber 90 Millionen Euro im GJ21 mehr als verdoppelt. Das EBITDA aus fortgeführten Geschäftsbereichen belief sich im Geschäftsjahr auf 309 Millionen Euro, ein Anstieg von 72 Prozent gegenüber 179 Millionen Euro im vorangegangenen Geschäftsjahr.

Das Unternehmen berichtet weiter, dass der Umsatz mit 150/200-mm-Wafern im Geschäftsjahr 2022 344 Millionen Euro erreichte und damit 40 Prozent des Gesamtumsatzes ausmachte. Das Unternehmen gibt im Geschäftsbericht an, dass dies eine Kombination aus einem starken Anstieg der Verkäufe von 150-mm-POI-Wafern (Piezoelectric-on-Insulator) für HF-Filter in Smartphones, höheren Umsätzen mit Power-SOI, die die Erholung der Automobilindustrie widerspiegeln sowie einem leichten Anstieg der Umsätze mit 200-mm-RF-SOI-Wafern für Hochfrequenzanwendungen in Smartphones sei.

Der Umsatz mit 300-mm-Wafern belief sich im Berichtszeitraum auf 488 Millionen Euro, was 57 Prozent des Gesamtumsatzes entspricht. Der Umsatz mit 300-mm-RF-SOI-Wafern verzeichnete einen starken Anstieg, der durch die Einführung von 5G-Smartphones unterstützt wurde, die mehr RF-SOI-Inhalte pro Smartphone erfordern. Soitec verzeichnete auch einen deutlich höheren Absatz von Photonics-SOI für Rechenzentren sowie einen höheren Absatz von Imager-SOI für 3D-Sensoranwendungen für Smartphones.

„Um mit den Bedürfnissen unserer Kunden Schritt zu halten und ihre steigende Nachfrage zu unterstützen, sind wir zuversichtlich, dass wir unsere Organisation weiter ausbauen können. Wir freuen uns sehr, bekannt geben zu können, dass wir die Erweiterung unseres Werks in Pasir Ris, Singapur, beschlossen haben, das auf 300mm-SOI-Wafer spezialisiert sein wird", so Paul Boudre.

Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2022.06.21 15:19 V20.6.1-1