Anzeige
Anzeige
© VIA Optronics via Youtube Markt | 07 Juni 2022

VIA optronics AG treibt Wachstum in Nürnberg weiter voran

Die VIA optronics AG, Anbieter von interaktiven Display-Systemen und -Lösungen, wird am Hauptstandort Nürnberg mehr als 200 Mitarbeiter beschäftigen. Das hat das Unternehmen jetzt angekündigt.

2021 hat VIA ein neues Produktionsgebäude unweit des Hauptsitzes errichtet. In diesem Zug konnte VIA die Massenproduktion seiner Automobilproduktionslinie hochfahren und erreicht nach Einschätzungen des Unternehmens im zweiten Quartal die geplante Kapazität. In kritischen Bereichen wie Technik, Qualitätskontrolle, Lieferkettenmanagement und Produktion konnte das Unternehmen die Personalkapazität aufstocken.

Wie bereits angekündigt wird VIA optronics in der ersten Produktionsphase der neuen Linie etwa 10.000  Displayeinheiten pro Monat fertigen können. Dabei liege der Produktionsfokus vollständig auf einem führenden US-Hersteller von Elektrofahrzeugen der Luxusklasse. Die Gesamtkapazität des Nürnberger Werks liege bei etwa 60.000 Produkteinheiten pro Monat, je nach Produktgröße und -typ.

„Mit den Fortschritten beim Hochfahren der neuen Produktionslinie für die Automobilindustrie bin ich sehr zufrieden. Dieses Wachstum unterstreicht unsere führende Rolle und unsere Position als starker High-Tech-Arbeitgeber in der Region. Wir werden auch weiterhin nach neuen Talenten für unsere Wachstumsstrategie suchen und unsere Expansionspläne umsetzen - trotz des Halbleitermangels, der Sperrungen und China und anderen Herausforderungen beispielsweise im Bereich der Lieferketten“, sagt Jürgen Eichner, CEO und Gründer der VIA optronics AG.

Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2022.06.21 15:19 V20.6.1-2