Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Nexperia Komponenten | 24 Mai 2022

Nexperia und KYOCERA Salzburg gehen Partnerschaft ein

Nexperia hat eine Partnerschaft für Galliumnitrid (GaN) Automotive Power Module mit KYOCERA AVX Components (Salzburg) GmbH, einem internationalen Anbieter von modernen elektronischen Komponenten für die Automobilindustrie, angekündigt. Diese Partnerschaftsvereinbarung sei der nächste Schritt in der langjährigen engen Beziehung zwischen beiden Unternehmen und werde sich auf Leistungskomponenten konzentrieren, mit dem Ziel, gemeinsam GaN-Anwendungen für Elektrofahrzeuge (EV) zu entwickeln. Das geht aus einer jetzt veröffentlichten Pressemitteilung hervor.

Mit der zunehmenden Elektrifizierung von Personenkraftwagen steige auch der Bedarf an Leistungshalbleitern, die eine effiziente Leistungsumwandlung bei immer höheren Leistungsdichten ermöglichen. Hochspannungs-GaN-FETs können in Kombination mit innovativen Gehäusetechnologien die Anforderungen nach besserer Effizienz, höherer Leistungsdichte und geringeren Systemkosten erfüllen. GaN-Leistungsbauelemente würden nicht nur eine überragende Leistung in diesen Anwendungen bieten, sondern auch die Zuverlässigkeit, Robustheit und Produzierbarkeit, die man von einer Mainstream-Technologie erwartet. 

„Wir freuen uns sehr, dass wir unsere erfolgreiche und langjährige Beziehung endlich in eine echte Partnerschaft umwandeln können, um die Strategie von KYOCERA AVX zu stärken, qualitativ hochwertige, automotive-konforme Module anzubieten. Nexperia ist ein vertrauenswürdiger und zuverlässiger Partner, der hochleistungsfähige GaN-Bauelemente liefern kann und eine starke Bilanz bei der Herstellung von Bauelementen für den Automobilmarkt vorzuweisen hat", sagt Thomas Rinschede, Deputy Vice President Sensing and Control Division bei KYOCERA AVX Components.

„GaN-Bauelemente bringen viele Vorteile für EV-Anwendungen, darunter eine höhere Leistungsdichte, eine verbesserte Effizienz und niedrigere Gesamtsystemkosten. Allerdings ist eine optimierte Gehäusetechnologie erforderlich, um die Vorteile von GaN-Bauelementen, insbesondere bei Hochleistungssystemen, besser nutzen zu können. Nexperia ist überzeugt, dass diese gemeinsame Zusammenarbeit bei der Entwicklung von GaN-Stromversorgungsmodulen für Kraftfahrzeuge es beiden Unternehmen ermöglichen wird, unseren Kunden überlegene Lösungen für EV-Stromversorgungssysteme zu liefern", so Carlos Castro, Vice President und General Manager GaN Nexperia.

Anzeige
Weitere Nachrichten
2022.11.15 00:19 V20.10.16-2
Anzeige
Anzeige