Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© otnaydur dreamstime.com Markt | 13 Mai 2022

ams OSRAM erzielt Vereinbarung mit Prosperity Group

ams OSRAM hat bekannt gegeben, dass eine Vereinbarung über den Verkauf des Geschäftsbereichs Traxon Technologies, einschließlich der dynamischen Lichtsteuerung e:cue, an die Prosperity Group mit Hauptsitz in Hongkong getroffen worden ist. Die Prosperity Group sei ein moderner Mischkonzern, der in der Beleuchtungsindustrie tief verwurzelt ist. Die Prosperity Group ist ein langjähriger Partner von ams OSRAM und OSRAM.

Mit seinem Portfolio an e:cue-Steuerungssystemen in Kombination mit den von Traxon entwickelten OSRAM- und Traxon-Markenleuchten ist Traxon Technologies ein einer der führenden Anbieter von Komplettlösungen für dynamische Medien- und Fassadenbeleuchtung. Das Unternehmen bietet komplette, nachhaltige und intelligente Beleuchtungslösungen für Architektur, Unterhaltung, Gastgewerbe und Einzelhandel aus einer Hand an. Traxon hat seinen Hauptsitz in Hongkong und betreibt zwei große Entwicklungszentren in China und Deutschland.

„Mit dieser Akquisition machen wir einen bedeutenden Schritt in den globalen Beleuchtungsmarkt und stärken unsere Fähigkeit, Komplettlösungen und Dienstleistungen weltweit anzubieten", sagt Jack Chong, General Manager der Prosperity Group. 

„Die Prosperity Group bietet eine langfristige Perspektive für unsere Traxon-Mitarbeiter und unsere Kunden sowie die Möglichkeit, zusätzliche Wertschöpfung für die Kunden zu fördern", so Dr. Wilhelm Nehring, EVP Business Unit Digital bei ams OSRAM.

„Wir freuen uns darauf, der Prosperity-Familie beizutreten. Ich bin zuversichtlich, dass Traxon mit einer übereinstimmenden langfristigen Geschäftsvision und einer starken Unterstützung in allen Belangen seine Mission als weltweit führender Anbieter von dynamischen Beleuchtungs- und Allgemeinbeleuchtungslösungen fortsetzen wird", sagt Selina Lo, General Manager Traxon Technologies.

ams OSRAM wird sich weiterhin auf das Geschäft mit Hochtechnologie-Halbleitern konzentrieren. Die Transaktion sei ein weiterer Meilenstein in der Umsetzung der Strategie von ams OSRAM, sich auf die technologischen Kernbereiche Beleuchtung, Visualisierung und Sensorik zu konzentrieren und Geschäfte zu veräußern, die nicht zum Kern der Unternehmensstrategie gehören. Diese Transaktion umfasst nicht die Beleuchtungskomponenten und -technologien von ams OSRAM.

Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der üblichen Abschlussbedingungen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2022.09.29 15:24 V20.8.40-2
Anzeige
Anzeige