Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Fraunhofer IS Komponenten | 14 April 2022

Weitere Bündelung sächsischer Kompetenz für Mikroelektronik

Lieferengpässe und wirtschaftliche Folgen - Die Bedeutung der Mikroelektronik wird immer größer. Um hier für die Zukunft gerüstet zu sein, sei, neben neuen Produktionsstätten in Europa, eine Technologiesouveränität in Forschung und Entwicklung erforderlich. Dieser Herausforderung stelle sich das Leistungszentrum Funktionsintegration für die Mikro- /Nanoelektronik. Es bündele die Kompetenzen von vier Mikroelektronik Instituten der Fraunhofer-Gesellschaft sowie einschlägiger Institute an Universitäten und Hochschulen in Dresden und Chemnitz.

Dadurch schaffe das Leistungszentrum ein breites Angebot für Technologien der Mikroelektronik und Mikromechanik, heißt es in einer Pressemitteilung. Dieses richte sich sowohl an die großen Player der Mikroelektronikindustrie als auch dezidiert an kleine und mittelständische Unternehmen, denen durch die Bereitstellung von flexiblen Technologieplattformen ein niederschwelliges Angebot unterbreitet wird, um von Hochtechnologie zu profitieren, ohne selbst die investitionsintensiven Plattformen entwickeln zu müssen.

Nach einem Beschluss des Vorstands der Fraunhofer-Gesellschaft geht das Leistungszentrum Funktionsintegration für die Mikro-/Nanoelektronik in die Verlängerung. Es wird in den Jahren 2022 bis 2024 zur Stärkung seiner Transferaktivitäten mit jährlich einer Million Euro aus Fraunhofer-Mitteln gefördert. Wenn zum Ende des Förderzeitraums eine positive Gesamtbewertung besteht, erfolgt eine Anschlussfinanzierung zur Weiterführung für eine nächste Dreijahresperiode. 

„Das Leistungszentrum Mikro/Nano hat sich als wertvoller Partner der Industrie etabliert und transferiert systematisch neue Forschungsergebnisse hin zu innovativen Produktentwicklungen und Anwendungen“, so der Koordinator des Leistungszentrums, Prof. Dr. Hubert Lakner vom Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme IPMS. 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2022.04.25 14:34 V20.5.16-1