Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Pfeiffer Vacuum Markt | 29 März 2022

Pfeiffer Vacuum verzeichnet 2021 Rekordumsatz

Die Pfeiffer Vacuum Technology AG hat ihre geprüften Finanzergebnisse für das Geschäftsjahr 2021 veröffentlicht. Das Unternehmen hat dabei einen Rekordumsatz von 771,4 Millionen Euro erzielt, ein Betriebsergebnis (EBIT) von 93,1 Millionen Euro sowie eine EBIT-Marge von 12,1 Prozent.

Wie es in einer Pressemitteilung heißt, sei der Umsatz von Pfeiffer Vacuum im Jahr 2021 um 24,7 Prozent gestiegen (2020: 618,7 Millionen Euro) und wurde von einer starken Nachfrage in allen Marktsegmenten, Produktgruppen und Regionen getragen. Im Marktsegment Halbleiter und Zukunftstechnologien stieg der Umsatz um 38,1 Prozent auf 393,2 Millionen Euro (2020: 284,6 Millionen Euro). Diese Wachstumsdynamik wurde durch die hohe Nachfrage nach Mikroprozessoren und dem sich daraus ergebenden Bedarf an Vakuumtechnologie getrieben. Der Umsatz im Marktsegment Analytik, Industrie und F&E erhöhte sich aufgrund der starken Erholung der Nachfrage um 13,2 Prozent auf 378,2 Millionen Euro (2020: 334,1 Millionen Euro).

Das Betriebsergebnis stieg um 105,5 Prozent auf 93,1 Millionen Euro (Vorjahr: 45,3 Millionen Euro) und die EBIT-Marge erreichte 12,1 Prozent (Vorjahr: 7,3 Prozent). Der EBIT-Anstieg im Jahr 2021 gegenüber dem Vorjahreszeitraum sei vor allem auf den starken Umsatzanstieg und ein kontinuierliches Kostenmanagement zurückzuführen. Dadurch konnten die Auswirkungen der angespannten Lieferketten, der höheren Personalkosten sowie einmaligen Wertminderungsaufwendungen ausgeglichen werden, heißt es weiter. 

Der Auftragseingang des Gesamtjahres 2021 lag bei 964,3 Millionen Euro (2020: 631,3 Millionen Millionen Euro). Die Book-to-Bill-Ratio, also das Verhältnis von Auftragseingang zu Umsatz, lag bei 1,25 (2020: 1,02). Zum Ende des Berichtszeitraums 2021 verfügt Pfeiffer Vacuum über einen Rekordauftragsbestand von 316,2 Millionen Euro, was einem Anstieg von 156,4 Prozent gegenüber dem Vorjahresniveau entspricht (2020: 123,3 Millionen Euro).

Die ausgezeichneten Ergebnisse des Jahres 2021 sind auf das starke Engagement unserer Mitarbeitenden für unsere Kunden zurückzuführen und die Fähigkeit unserer Organisation zügig auf rapide Nachfragesteigerungen zu reagieren. Zukünftig werden wir unsere Produktionskapazitäten und die Fähigkeiten unserer Organisation weiter ausbauen, um für unsere Kunden im Hochvakuummarkt ein noch wichtigerer Partner zu werden“, sagt Dr. Britta Giesen, CEO der Pfeiffer Vacuum Technology AG. 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2022.04.25 14:34 V20.5.16-2