Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Toshiba Electronic Devices Storage Corporation Markt | 02 März 2022

Toshiba nach Erdbeben wieder bei voller Produktionsleistung

Die 200-mm-Linie im Werk von Toshiba Electronic Devices & Storage Corp in Oita im Süden Japans war seit dem 22. Januar unterbrochen. Grund war das schwere Erdbeben an der Küste von Kyushu.

Am 14. Februar hatte Toshiba in einem Update mitgeteilt, dass das Unternehmen die Waferproduktion an der 200-mm-Linie in seinem Werk in Oita wieder aufnimmt. Damals erklärte das Unternehmen, dass man davon ausgehe, bis Ende der zweiten Märzwoche das volle Produktionsniveau vor dem Erdbeben zu erreichen. Früher als angenommen, konnte nun aber das volle Produktionsniveau von vor dem Erdbeben wieder aufgenommen werden.

„Wir sind sehr dankbar für das große Verständnis und die Unterstützung, die uns von unseren Kunden, Partnerunternehmen und allen von diesem Vorfall Betroffenen entgegengebracht wird", so das Unternehmen in einer Mitteilung.

Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2022.04.25 14:34 V20.5.16-2