Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© tamas ambrits dreamstime.com Markt | 28 Februar 2022

Knorr-Bremse sichert sich drei Großaufträge

Knorr-Bremse und Alstom festigen ihre Partnerschaft. Mit einem neugeschlossenen Rahmenabkommen genießt Knorr-Bremse mindestens bis 2025 eine bedingte Exklusivität als Systemausrüster für Züge, die Bahnbetreiber aus der Coradia Stream Zugfamilie abrufen. Der Vertrag enthält die Option auf eine Verlängerung um drei Jahre bis 2028.

Ab 2022 und voraussichtlich bis 2024 beliefert Knorr-Bremse mehrere große Regionalverkehrsprojekte für die Betreiber Trenitalia (Italien) und Danske Statsbaner (DSB, Dänemark) sowie für das Expresskreuz Bremen (LNVG) mit Brems- und Türsystemen sowie Klimaanlagen.

„Führende Bahnbetreiber, Fahrzeugfertiger und Systemhäuser wie Knorr-Bremse investieren in zukunftsfähige Infrastruktur und die Bahn als nachhaltigen Verkehrsträger. Wir freuen uns außerordentlich, mit diesem Rahmenabkommen unsere Zusammenarbeit mit unserem Kunden Alstom zu intensivieren, unseren Stand als Partner beim wichtigen und prestigeträchtigen Plattformgeschäft weiter auszubauen und zur Realisierung der entscheidenden Mobilitätslösungen der Zukunft beizutragen“, so Dr. Jürgen Wilder, Mitglied des Vorstands der Knorr-Bremse AG und verantwortlich für die Division Systeme für Schienenfahrzeuge.

Mit dem Rahmenvertrag steige Knorr-Bremse bei Alstom in den Rang eines führenden Partners für hochqualitative elektro-pneumatische Bremssysteme inklusive ölfreiem Kompressor PistonSupply Eco, der flexiblen Bremssteuerung FlexControl und der Bremselektronik SysControl sowie Magnetschienenbremsen und Sandungsysteme auf, heißt es in einer Pressemitteilung.

Zusätzlich zu bereits laufenden Aufträgen für Coradia Stream Fahrzeuge kann sich Alstom drei Neuaufträge für die Zugfamilie aus drei verschiedenen europäischen Ländern sichern. So wird Knorr-Bremse elektrische Triebzüge mittlerer Kapazität für Trenitalia ausstatten. Zudem hat DSB aus Dänemark mit Alstom einen Rahmenvertrag samt einer Erstbestellung über 100 Züge geschlossen, in denen Knorr-Bremse als Ausrüster vertreten sein wird. Außerdem wird Knorr-Bremse für Alstom 34 moderne Regionalzüge ausstatten, die über hohe Kapazitäten verfügen und in Norddeutschland im Rahmen des Expresskreuz Bremen voraussichtlich ab 2024 sukzessive in Betrieb genommen werden. 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2022.09.29 15:24 V20.8.40-2