Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Elmos Komponenten | 21 Februar 2022

Starker Abschluss im Rekordjahr 2021 für Elmos Semiconductor

Die Elmos Semiconductor SE hat im Geschäftsjahr 2021 sowohl beim Umsatz als auch beim operativen EBIT neue Rekordwerte erzielt. Dank der hohen Nachfrage nach Elmos Halbleitern stieg der Konzernumsatz nach vorläufigen, ungeprüften Zahlen auf ein neues Allzeithoch von 322,1 Millionen Euro (2020: 232,6 Millionen Euro) und lag damit um 90 Millionen Euro oder 38,5 Prozent über dem durch die Pandemie beeinflussten Vorjahr.

Wie das Unternehmen weiter mitteilt, habe sich noch erfreulicher das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) entwickelt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr erwirtschaftete der Elmos-Konzern ein EBIT von 60,0 Millionen Euro (2020: 8,7 Millionen Euro). Die EBIT-Marge im Gesamtjahr 2021 stieg auf 18,6 Prozent vom Umsatz (2020: 3,7 Prozent). Das operative EBIT, ohne Aufwendungen im Zusammenhang mit der Vereinbarung über den Verkauf der Waferfertigung, erreichte im Berichtsjahr 64,9 Millionen Euro mit einer operativen EBIT-Marge von 20,2 Prozent, ebenfalls ein neuer Höchstwert.

Mit einem Umsatz von 85,3 Millionen Euro (Q4 2020: 68,7 Millionen  Euro) und einem EBIT von 21,7 Millionen Euro (Q4 2020: 8,9 Millionen  Euro) beziehungsweise einer EBIT-Marge von 25,4 Prozent (Q4 2020: 13,0 Prozent) konnte Elmos mit einem starken Schlussquartal den Erfolgskurs im abgelaufenen Geschäftsjahr bestätigen. Neben der anhaltend hohen Auslastung und der positiven Geschäftsentwicklung beeinflussten auch Einmaleffekte das überdurchschnittlich gute Quartalsergebnis.

„In einem anhaltend herausfordernden Marktumfeld haben wir uns im Geschäftsjahr 2021 hervorragend entwickelt und neue Rekordwerte bei Umsatz, operativen EBIT und beim Neugeschäft erzielen können. Die erfolgreiche Geschäftsentwicklung und die hervorragende Aufstellung des Unternehmens spiegeln sich auch in unseren ambitionierten Erwartungen für das laufende Geschäftsjahr und in unserer neuen mittelfristigen EBIT-Zielmarge wider. Mit unseren innovativen Halbleiterlösungen werden wir die Mobilität von morgen entscheidend mitgestalten und so an der nachhaltig positiven Entwicklung des Halbleitermarkts deutlich partizipieren können“, so Dr. Arne Schneider, Vorstandsvorsitzender der Elmos Semiconductor SE.

Auf Basis des aktuellen Auftragsbestandes und der dafür zur Verfügung stehenden Wafer-Kapazitäten beziehungsweise Wafer-Zusagen von den Foundry-Partnern erwartet Elmos für das Geschäftsjahr 2022 einen Umsatzanstieg von mindestens 15 Prozent auf mehr als 370 Millionen Euro und eine operative EBIT-Marge von 20 Prozent ± 2 Prozent-Punkte vom Umsatz

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2022.04.25 14:34 V20.5.16-1