Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© BorgWarner Markt | 21 Februar 2022

BorgWarner kauft Santrolls E-Motor-Geschäft

BorgWarner, Santroll Electric Auto und Santroll Automotive Components haben die Unterzeichnung einer Eigenkapitalübertragungsvereinbarung (ETA) bekannt gegeben, nach der BorgWarner Santroll Automotive Components, eine Ausgliederung des eMotor-Geschäfts von Santroll, für bis zu 1,4 Milliarden Yen erwerben wird. Die Summe setzt sich aus einer Abschlusszahlung von 1,1 Milliarden Yen und einer Gewinnbeteiligung von bis zu 0,3 Milliarden Yen zusammen.

Die Transaktion werde in erster Linie mit vorhandenen Barmitteln finanziert, heißt es in einer Pressemitteilung. Es werde erwartet, dass die Übernahme die vertikale Integration, den Umfang und die Breite des Portfolios von BorgWarner im Bereich der E-Motoren für leichte Fahrzeuge stärkt und gleichzeitig eine schnellere Markteinführung ermöglicht. Der Abschluss der Transaktion wird für das Ende des ersten Quartals 2022 erwartet und steht unter dem Vorbehalt der Erfüllung der üblichen Abschlussbedingungen.

„Der eMotor bleibt ein wichtiges Element der Wachstumsstrategie von BorgWarner im Bereich Elektrofahrzeuge. Santroll wird eine patentierte eMotor-Technologie einbringen, die die Bandbreite unserer bestehenden eMotor-Produktlinie ergänzen wird", so Frédéric Lissalde, Präsident und CEO von BorgWarner.

Santroll hat seinen Sitz im chinesischen Tianjin und entwickelt und fertigt eMotoren für den Einsatz in Leichtfahrzeugen. Rund 400 Vollzeitbeschäftigten sind bei Santroll tätig.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2022.09.29 15:24 V20.8.40-1
Anzeige
Anzeige