Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Intel Markt | 15 Februar 2022

Intel übernimmt Tower für 5,4 Milliarden US-Dollar

Nach Medienberichten über eine mögliche Übernahme hat Intel nun bekannt gegeben, dass man eine endgültige Vereinbarung getroffen hat, wonach der US-Chiphersteller Tower für 5,4 Milliarden US-Dollar übernehmen wird. Die Übernahme solle Intels IDM 2.0-Strategie deutlich voranbringen, da das Unternehmen seine Fertigungskapazitäten, seine Präsenz und sein Technologieportfolio erweitern wolle, heißt es in einer Mitteilung.

„Das spezielle Technologieportfolio von Tower, die geografische Reichweite, die engen Kundenbeziehungen und die serviceorientierten Abläufe werden dazu beitragen, Intels Foundry-Services zu erweitern und unser Ziel, ein wichtiger Anbieter von Foundry-Kapazitäten weltweit zu werden, vorantreiben", so Pat Gelsinger, CEO von Intel.

Einer der wichtigsten Bestandteile der IDM 2.0-Strategie des Unternehmens sind die Intel Foundry Services (IFS), mit denen das Unternehmen ein wichtiger Anbieter von Foundry-Kapazitäten in den USA und Europa werden will.

Tower bedient wachstumsstarke Märkte wie die Mobilfunk-, Automobil- und Energiebranche. Das Unternehmen ist auch in Regionen tätig, die geografisch gesehen, komplementär zu Intel sind, mit einer Foundry-Präsenz in den USA und Asien. Tower werde außerdem eine Kapazität von mehr als 2 Millionen Waferstarts pro Jahr mitbringen - einschließlich Wachstumsmöglichkeiten in Texas, Israel, Italien und Japan, heißt es weiter.

„In seiner langen Geschichte hat Tower eine unglaubliche Bandbreite an speziellen Analog-Foundry-Lösungen aufgebaut, die auf intensiven Kundenpartnerschaften und weltweiten Fertigungskapazitäten basieren. Gemeinsam mit Intel werden wir neue und bedeutsame Wachstumsmöglichkeiten vorantreiben und unseren Kunden durch ein umfassendes Angebot an Technologielösungen und Knotenpunkten sowie eine stark erweiterte globale Fertigungspräsenz einen noch größeren Wert bieten", so Russell Ellwanger, CEO von Tower.

Intel wird Tower für 53 US-Dollar pro Aktie in bar übernehmen, was einem Gesamtwert von rund 5,4 Milliarden US-Dollar entspricht. Die Transaktion wird voraussichtlich in etwa 12 Monaten abgeschlossen sein und wurde bereits einstimmig von den Verwaltungsräten von Intel und Tower genehmigt. Die Transaktion unterliegt noch bestimmten behördlichen Genehmigungen und den üblichen Abschlussbedingungen, einschließlich der Zustimmung der Tower-Aktionäre.

IFS und Tower Semiconductor werden bis zum Abschluss der Transaktion unabhängig voneinander geführt. IFS wird weiterhin von Dr. Randhir Thakur, Präsident von Intel Foundry Services, und Tower von Russell Ellwanger geleitet werden. Sobald die Transaktion abgeschlossen ist, beabsichtigt Intel, die beiden Organisationen zu einem vollständig integrierten Foundry-Geschäft zusammenzuführen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2022.04.25 14:34 V20.5.16-2