Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Hella Markt | 02 Februar 2022

FAURECIA ist neuer Mehrheitsgesellschafter von HELLA

FAURECIA hat die Übernahme des Licht- und Elektronikspezialisten HELLA nach Erhalt aller erforderlichen regulatorischen Freigaben erfolgreich vollzogen. Dies haben beide Unternehmen jetzt bekanntgegeben.

FAURECIA hat in dem Zuge insgesamt rund 79,5 Prozent der Anteile an HELLA erworben, darunter das 60 Prozent-Aktienpaket der HELLA Poolaktionäre sowie ca. 19,5 Prozent aus dem am 11. November 2021 beendeten öffentlichen Übernahmeangebot. Durch die Transaktion entsteht der siebtgrößte Automobilzulieferer weltweit und ein globaler Marktführer in wachstumsstarken Technologiefeldern.

„Wir schlagen nun ein neues Kapitel in unserer Unternehmensgeschichte auf. Auch wenn wir weiterhin als rechtlich eigenständiges Unternehmen agieren werden, eröffnen sich durch unseren neuen Mehrheitsgesellschafter FAURECIA zusätzliche Chancen, die wir alleine nicht hätten. Durch Bündelung unserer spezifischen Stärken werden wir den Wandel in unserer Branche noch besser vorantreiben und die Mobilität von morgen gestalten können“.

Dr. Rolf Breidenbach, Vorsitzender der HELLA Geschäftsführung

„HELLA und FAURECIA ergänzen sich optimal, bei Technologien, Kunden und Märkten. Daher freuen wir uns, dass HELLA nun zur FAURECIA-Gruppe gehört. Hierdurch können wir wesentliche Zukunftsthemen noch besser bedienen, beide Unternehmen werden somit zusätzlichen Schub erhalten. Vor allem aber sind HELLA und FAURECIA gesunde, profitable und zukunftsstarke Unternehmen“.

Patrick Koller, FAURECIA-CEO

Im Zuge des Closings ist das Übernahmeangebot entsprechend abgewickelt und der Angebotspreis in Höhe von 60,00 Euro je HELLA Aktie an die Aktionärinnen und Aktionäre von HELLA angewiesen worden, die ihre Aktien im Rahmen des Übernahmeangebots angedient hatten.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2022.09.29 15:24 V20.8.40-2
Anzeige
Anzeige