Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© melpomenem dreamstime.com Markt | 31 Januar 2022

Hyundai Mobis setzt auf Startup für hochauflösendes Radar

Hyundai Mobis hat eine strategische Investition in Zendar getätigt - ein im Silicon Valley ansässiges Startup-Unternehmen im Bereich des hochauflösenden Radars, dem sogenannten „Imaging Radar". Hyundai Mobis sei das erste Unternehmen, das Anteile an Zendar auf Unternehmensebene investiert, heißt es in einer Mitteilung.

Die Daten von Radargeräten, die sich vorne, hinten und in den Ecken eines Fahrzeugs befinden, werden im elektronischen Steuergerät (ECU) in integrierte Signale umgewandelt, um hochauflösende Bilder zu erzeugen. Im Gegensatz zum herkömmlichen Radar verwendet das abbildende Radar die von mehreren Radarsensoren erzeugten Daten, was die Erkennungsgenauigkeit erheblich steigern könne. Es werde erwartet, dass die Technologie die Verbreitung des autonomen Fahrens auf der Grundlage von Radarsensoren mit vernünftigen Preisen und einer hohen Leistung, die mit der von Lidarsensoren vergleichbar ist, unterstützen wird.


Zendar ist ein Start-up, das 2017 von Ingenieuren gegründet wurde, die ihren Abschluss an der University of California in Berkeley gemacht haben und sich auf die Entwicklung von Bildgebungsradaren spezialisiert haben. Das Unternehmen verfügt über differenzierte technologische Kompetenzen im Bereich der bildgebenden Radare, die auf eigenen Fusionsradar-Algorithmen beruhen.


„Die Verbesserung von Kfz-Radarsystemen mit dem herkömmlichen Ansatz, immer mehr Antennenkanäle hinzuzufügen, ist nicht sehr praktisch. Diese neue Investition von Hyundai Mobis bestärkt uns in unserer Überzeugung, dass der Distributed-Aperture-Ansatz von Zendar die Zukunft des Kfz-Radars ist, da er ohne zusätzliche Hardwarekosten eine wesentlich höhere Leistung als herkömmliche Radarsysteme bietet“, so Sunil Thomas, Chief Business Officer von Zendar.

„Wir werden nicht nur unsere eigenen Technologien entwickeln, sondern auch mit globalen Unternehmen zusammenarbeiten, die über verschiedene Originaltechnologien verfügen, um so unseren Status als führender Anbieter einer Mobilitätsplattform, die Software und Hardware kombiniert, zu stärken", sagt Young-bin Kim, Vizepräsident und Leiter der Planungsabteilung bei Hyundai Mobis.

Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2022.04.25 14:34 V20.5.16-1