Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© FUJI EUROPE CORPORATION Markt | 19 Januar 2022

EMS-Fabrik Limtronik erweitert SMT-Kapazitäten

Die Limtronik GmbH erwartet in diesem Jahr einen Anstieg an Aufträgen und befindet sich in der Planungsphase, um entsprechend vorbereitet zu sein. Daher rüstet der EMS-Dienstleister unter anderem den Maschinenpark auf.

Limtronik werde dabei unter anderem weitere Bestückungsautomaten der FUJI EUROPE CORPORATION GmbH integrieren, heißt es in einer Pressemitteilung. 

„Wir sind mit einer sehr guten Auftragslage in das neue Jahr gestartet und erwarten ab dem dritten Quartal eine Auslastung, die eine Erweiterung der SMT-Kapazität erfordert. Daher haben wir bereits im November 2021 die productronica genutzt, um uns einen Überblick über den Markt der Anbieter für SMT-Bestückung zu verschaffen. Wir haben zahlreiche Lösungen gesichtet, uns aber erneut für die FUJI EUROPE CORPORATION entschieden, von der wir bereits verschiedene Bestückungslösungen im Einsatz haben“, sagt Gerd Ohl, Geschäftsführer der Limtronik GmbH.

Limtronik ist Experte für Electronic Manufacturing Services (EMS) und hat sich vom klassischen Fertigungsbetrieb zum Joint Development Manufacturing (JDM)-Partner entwickelt. Damit unterstützt das Unternehmen Kunden nicht nur bei der Fertigung von elektronischen Baugruppen und maßgeschneiderten Systemen, sondern auch bei der Produktentwicklung.

„Unser Geschäftsmodell sieht vor, unsere Fabrik, unsere Fachkräfte sowie unser technologisches Know-how zur Verfügung zu stellen. Wir verkaufen also Kapazitäten und Know-how. Wenn unsere Kunden diese Faktoren abrufen möchten, haben sie ein Anrecht darauf, diese auch gemäß ihrem Bedarf mit bestmöglicher Leistung und Schnelligkeit zur Verfügung gestellt zu bekommen. Da wir dort Handlungsspielraum in der Zukunft sehen, haben wir rechtzeitig weitere SMT-Kapazitäten geschaffen“, so Ohl weiter.

Limtronik erfülle hohe technische Anforderungen mit der NXT-Serie. Bisher setzt Limtronik bereits 16 Module der NXT-Serie, eine skalierbare Bestückplattform der FUJI EUROPE CORPORATION GmbH, ein. Der ganzheitliche modulare Ansatz der NXT-Plattform biete Anwendern die Möglichkeit, eine an ihre Anforderungen angepasste Maschine zu konfigurieren.

„Da der Faktor Zeit immer mehr an Bedeutung gewinnt, erweitern wir nun unseren Maschinenpark mit einem NXT M6-III Modul von FUJI. Der multifunktionale modulare Bestückungsautomat der dritten Generation ist besonders auf Geschwindigkeit und Positioniergenauigkeit ausgelegt. So entsprechen wir sowohl den neuen Anforderungen am Markt als auch dem Bedarf unserer Kunden“, sagt Gerd Ohl. 

Auch beim Pastendrucker setzt Limtronik auf die Lösungen von FUJI. Der EMS-Dienstleister hat sich für den GPX-CII entschieden, da er anspruchsvolle technische Anforderungen zu einem für Limtronik guten Preis-Leistungsverhältnis erfüllt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2022.04.25 14:34 V20.5.16-2