Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Verimatrix Markt | 17 Januar 2022

Verimatrix veräußert NFC-Patente an Infineon

Verimatrix hat bekannt gegeben, dass es sein bestehendes Portfolio an NFC-Patenten für fast 2 Millionen Dollar an das Halbleiterunternehmen Infineon Technologies AG verkauft hat.

Die Veräußerung beendet die Teilnahme von Verimatrix-Patenten am NFC-Patentlizenzprogramm, das Verimatrix zwischen 2014 und 2021 kumulative Einnahmen von mehr als 50 Millionen US-Dollar beschert hat - darunter 16,6 Millionen US-Dollar im zweiten Quartal 2021. Der Schritt erfolgt, nachdem France Brevets, das das NFC-Patentlizenzprogramm verwaltete, NFC-Patentlizenzen mit allen großen Smartphone-Herstellern weltweit unterzeichnet hatte. 

Verimatrix, damals noch unter dem Namen Inside Secure bekannt, war in den frühen 2000er Jahren einer der Pioniere der NFC-Nahfeldkommunikationstechnologie. Im Jahr 2014 übertrug das Unternehmen im Rahmen einer strategischen Neuausrichtung seine NFC-Technologie und lizenzierte seine geistigen Eigentumsrechte an NFC für 19 Millionen US-Dollar an Intel, behielt aber sein NFC-Patentportfolio. Im Jahr 2016 verkaufte das Unternehmen den Rest seines Halbleiterchipgeschäfts an WiseKey. 

Verimatrix konzentriere sich nun vollständig auf sein Kerngeschäft, den Schutz von Videoinhalten und mobilen Anwendungen, heißt es in einer Mitteilung.

Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2022.04.25 14:34 V20.5.16-1