Anzeige
Anzeige
© VAT Markt | 07 Januar 2022

VAT investiert 160 Millionen CHF in Haag und Penang

VAT, Anbieter von Hochvakuumtechnologie für die Halbleiter-, Digitaldisplay- und andere Hochpräzisionsindustrien, hat sein bisher größtes Investitionsprogramm bekannt gegeben, um die Grundlage für nachhaltiges zukünftiges Wachstum zu stärken.

Im Rahmen der jährlichen Strategieüberprüfung und in Erwartung eines anhaltenden nachhaltigen Wachstums beabsichtigt VAT, von 2022 bis 2024 rund CHF 160 Millionen in den Bau eines neuen Innovationszentrums im schweizerischen Haag, sowie in den Ausbau der Produktionsanlagen in Penang in Malaysia zu investieren. Wie das Unternehmen weiter mitteilt, soll die Produktionskapazität in Haag erhöht werden. Nach Abschluss der Investitionen sollen weltweit mehr als 600 neue Arbeitsplätze geschaffen und die Betriebskontinuität von VAT weiter gestärkt werden. Um die Technologieführerschaft im Bereich der Hochpräzisions-Vakuumventile weiter auszubauen und zukünftige angrenzende Produkte und Lösungen zu entwickeln, wird VAT ein Innovationszentrum an seinem Hauptsitz und Produktionsstandort in Haag errichten. Die neuen Forschungslabore werden die globale Forschungs- und Entwicklungsabteilung von VAT beherbergen und alle Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten in der Schweiz unter einem Dach vereinen. Die Gesamtinvestitionen für das Innovationszentrum belaufen sich auf rund CHF 40 Millionen. Das Zentrum soll im zweiten Quartal 2024 eingeweiht werden. Nach seiner Fertigstellung wird VAT voraussichtlich über 100 Wissenschaftler und F&E-Ingenieure zusätzlich zum Innovationsteam in der Schweiz beschäftigen können. „Zusammen mit unserem Partikellabor in Kalifornien und dem Ausbau unserer technischen Kapazitäten in Malaysia schaffen wir ein leistungsfähigeres und effizienteres globales F&E-Netzwerk, um unsere Kunden besser bedienen zu können“, sagt Michael Zickar, Leiter Core Technologies von VAT. Die Wachstumsaussichten für die Endmärkte von VAT, insbesondere für die Halbleiterindustrie, seien weiterhin sehr positiv. Um die anhaltenden Wachstumschancen in diesem Umfeld zu nutzen, plant VAT einen weiteren Ausbau der Produktionskapazität in Penang in Malaysia. Das Projekt soll in der ersten Hälfte des Jahres 2022 anlaufen, die erste Produktion ist für 2024 geplant. Die Investitionen für Grundstücke, Gebäude und die ersten Produktionsanlagen belaufen sich auf rund CHF 70 Millionen für den Zeitraum von 2022 bis 2024.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2022.06.21 15:19 V20.6.1-2