Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 07 November 2007

Bauteilhersteller LEM verdoppelt Reingewinn

Die Schweizer LEM Holding SA hat im ersten Halbjahr 2007/08 den Reingewinn nahezu verdoppelt. Der Hersteller von Elektronik-Komponenten zeigte sich fĂŒr alle Bereiche zuversichtlich und erwartet, seine Ziele fĂŒr das Gesamtjahr zu erreichen.
Der Umsatz stieg um 11% auf 98,5 Mio CHF, der Betriebsgewinn um 60% auf 18,0 Mio CHF und der Reingewinn verdoppelte sich auf 12,3 (+98%) Mio CHF, wie die Gruppe mitteilte. Der Auftragseingang verzeichnete eine Zunahme um 18% auf 109,1 Mio CHF. Das anhaltende Wachstum fĂŒhrte CEO Paul Van Iseghem auf die Fortsetzung der erfolgreichen Verlagerung einiger Produktionslinien nach China, Kostensenkungen im Einkauf und die positive Entwicklung der Wechselkurse zurĂŒck. Lem erzielte im Industriesegment ein Umsatzwachstum von 14% auf 88,1 Mio CHF und der EBIT erhöhte sich um 63% auf 17,7 Mio CHF. Im Automobilsegment verzeichnete das Unternehmen allerdings einen UmsatzrĂŒckgang von 5% auf 10,4 Mio CHF. Dabei bĂŒĂŸte Lem vor allem in Asien (-15%) und Nordamerika (-3%) ein. In den letzten Monaten hĂ€tte sich aber ein positiver Trend abgezeichnet und es seien neue AuftrĂ€ge von Herstellern aus den USA und China gewonnen worden, fĂŒr die die Produktion 2008 und 2010 anlaufen werde.. Den Ausblick sieht Lem weiterhin positiv. FĂŒr das Gesamtjahr sei mit einem anhaltenden aber niedrigeren Wachstum von 6 bis 8% zu rechnen. Der Reingewinn soll voraussichtlich um 45% zulegen.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.19 01:06 V12.2.0-1