Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© USound Markt | 23 Dezember 2021

USound sammelt 30 Millionen Dollar für Lautsprecherproduktion

USound, Entwickler und Hersteller von MEMS-Lautsprechern hat 30 Millionen US-Dollar (ca. 25 Millionen Euro) aufgebracht, um die Massenproduktion seiner zweiten Generation von MEMS-Lautsprechern für mehrere globale Konzerne aufzunehmen. Die Investitionsrunde wurde von der österreichischen Risikokapitalgesellschaft eQventure geleitet, mit Beteiligung der Risikokapitalgeber Hermann Hauser (Mitbegründer von ARM) und Longzhong Yang (Mitbegründer von BYD) sowie einer starken Beteiligung der Europäischen Investitionsbank.

USound MEMS-Lautsprecher würden 50 Prozent weniger Platz benötigen und rund 80 Prozent weniger Energie verbrauchen. Wie das Unternehmen mitteilt, hätten sie einen größeren Frequenzbereich als konkurrierende Lautsprecherprodukte, die in TWS-Kopfhörern, Kopfhörern, Smartphones, VR/AR-Brillen, Wearables und Hörgeräten verwendet werden. Die MEMS-Lautsprecher von USound würden die Systemkosten dank ihrer SMT-Reflow-Fähigkeit drastisch senken und ermöglichten eine vollautomatische Montage von Audioprodukten. Im Vergleich zu einer rein monolithischen MEMS-Lösung sind die MEMS-Lautsprecher von USound kleiner und bieten höhere Schalldruckpegel und niedrigere Herstellungskosten. „Angesichts des stetigen Kundenwachstums baut USound sein Fertigungsnetzwerk weiter aus, zu dem bereits STMicroelectronics für die erste Generation von MEMS-Lautsprechern und TSMC (Taiwan) für den ASIC-Audioverstärker gehören. Die Zusammenarbeit mit weltweit führenden Fertigungsunternehmen ermöglicht es uns, das Produktionsvolumen zu erhöhen, effizienter zu arbeiten und den Logistikprozess zu verbessern“, sagt Ferruccio Bottoni, Chief Executive Officer bei USound. Die zweite Generation der USound-Lautsprecher wurde unter anderem mit Unterstützung eines Zuschusses in Höhe von 2 Millionen Euro aus dem Horizon2020-Programm der Europäischen Kommission entwickelt.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2022.01.20 15:01 V20.1.11-2