Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© designersart dreamstime.com Markt | 25 November 2021

Elektrische Automation erwartet konjunkturelle Erholung

Die Automatisierungstechnik profitiert von der konjunkturellen Erholung im Maschinen- und Anlagenbau. In den ersten neun Monaten des laufenden Jahres sind in der Elektrischen Automation der Auftragseingang um 38 Prozent und der Umsatz um 23 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gestiegen.

Der Blick in die Teilbereiche der Elektrischen Automation zeigt, dass alle Bereiche Zuwächse bei den Auftragseingängen verzeichnen können: Der Bereich Sensorik sieht einen Zuwachs im Auftragseingang von plus 32 Prozent und ein Umsatzwachstum in den ersten drei Quartalen 2021 von 23 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Steuerungstechnik verbucht Zuwächse von 42 Prozent im Auftragseingang und 24 Prozent im Umsatz. Der Bereich Sonstige Erzeugnisse profitiert am stärksten von der steigenden Konjunktur im Maschinen- und Anlagenbau und steht mit einem Zuwachs von 47 Prozent bei der Nachfrage und einem Umsatzplus von 24 Prozent in der Statistik. In allen drei Bereichen übersteigt die Nachfrage aus dem Ausland die Inlandsnachfrage. Die Branche erwartet für das kommende Jahr eine Fortsetzung der Erholung. „Für 2022 rechnen wir mit einem Anstieg im Umsatz von plus fünf Prozent im Vergleich zu 2021“, prognostiziert Jörg Freitag, Vorstandsvorsitzender des VDMA Elektrische Automation. Zurückzuführen sei dies insbesondere auf Nachholeffekte aus Aufträgen, die erst im kommenden Jahr umgesetzt werden. Allerdings gibt es weiterhin Unsicherheiten, die weitere Entwicklung der Materialverfügbarkeit bereite der Branche große Sorgen.
Anzeige
Weitere Nachrichten
2021.11.22 13:31 V19.1.3-2