Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Pulsar Photonics GmbH Markt | 24 November 2021

Pulsar Photonics eröffnet neuen Firmenstandort

Mit seinem neuen Werk in Aachen-Verlautenheide setzt Pulsar Photonics seinen eingeschlagenen Wachstumskurs fort. Das zweite Werk verdreifacht die Fertigungskapazität des Lasertechnik-Spezialisten aus Herzogenrath und schafft die notwendigen Voraussetzungen, um vor allem die Nachfrage im stark wachsenden Bereich des Laser-Anlagenbaus zu bedienen.

Das Unternehmen teilt weiter mit, dass die Wahl des Standorts die Bedeutung der Städteregion Aachen für die Lasertechnik-Branche unterstreiche, da hier durch die inhaltliche und räumliche Nähe zu den wissenschaftlichen Institutionen und die Arbeit im Netzwerk „LASER.region.AACHEN“ ideale Voraussetzungen zu finden seien. In den vergangenen Jahren sei die Nachfrage nach Lasermaschinen für die Prozesse Laserbohren, -abtragen und -schneiden mit Ultrakurzpulslasern, aber auch mit cw- und QCW-Lasern (Dauerstrich- und Quasi-Dauerstrich-Laser) stark gestiegen. Besonders groß sei dabei der Bedarf nach automatisierten Produktionslösungen für die Lasermikrobearbeitung aus den Industriebereichen Elektronik, Medizintechnik und Verfahrenstechnik gewesen. Mit dem zweiten Werk baut Pulsar Photonics seine Fertigungskapazitäten für diese Nachfrage im Bereich des Laser-Anlagenbaus gezielt aus. „Mit der Werkseröffnung und der damit verbundenen Erweiterung der Fertigungskapazitäten reagieren wir auf die in den vergangenen Jahren stark ansteigende Nachfrage nach schlüsselfertigen Produktionsmaschinen sowie RDX-Lasermaschinen. Das zweite Werk gibt uns genug Freiraum, unsere Produktionsflächen bei weiterhin so positivem Unternehmenswachstum flexibel ausbauen zu können. Dabei sichert uns die Einbettung in die Schunk Group das Fundament für das weitere Wachstum, was besonders wichtig in Zeiten unsicherer Lieferketten ist. Außerdem konnten wir durch die Werkseröffnung mit Walbert & Schmitz einen neuen Partner für die Bereiche Logistik, Marketing und Infrastruktur gewinnen“, sagt Dr. Joachim Ryll, Gründer und Geschäftsführer der Pulsar Photonics GmbH.
Anzeige
Weitere Nachrichten
2021.11.29 22:48 V19.2.0-2