Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© ABB Markt | 08 November 2021

ABB investiert in kanadisches Start-up

ABB hat eine Investition in das Start-up BrainBox AI mit Sitz im kanadischen Montreal bekannt gegeben. Das 2019 gegründete Unternehmen BrainBox AI ist Vorreiter beim Einsatz künstlicher Intelligenz zur Senkung der Energiekosten und der CO2-Emissionen von Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen (HLK) in Zweckgebäuden.

Dieses strategische Investment und Engagement ermöglicht es der ABB-Division Smart Buildings, ihr bestehendes Portfolio an digitalen Lösungen, insbesondere das ABB Ability Building Ecosystem, mit der prädiktiven, selbstanpassenden und skalierbaren cloudbasierten künstlichen Intelligenz von BrainBox AI zusammenzuführen. ABB und BrainBox AI würden damit auf Interoperabilität setzen, damit Kunden eine Vielzahl von Technologien nutzen können. Das gemeinsame Angebot werde ab dem vierten Quartal 2021 verfügbar sein, berichtet ABB. Der größte Teil des Energieverbrauchs und der CO2-Emissionen eines typischen Zweckgebäudes entfalle auf HLK-Systeme, während Gebäude für 28 Prozent der gesamten globalen energiebezogenen CO2-Emissionen verantwortlich seien. Die Deep Learning Software von BrainBox AI mache nicht nur Energiekostensenkungen um bis zu 25 Prozent und CO2-Emissionsminderungen um 20-40 Prozent möglich, sie verbessere auch den Komfort für die Menschen im Gebäude und verlängere die Lebensdauer von HLK-Anlagen, heißt es weiter. „Ich bin überzeugt, dass die Investition von ABB in BrainBox AI, kombiniert mit unserem ABB Ability Building Ecosystem, uns einen Quantensprung auf dem Weg der digitalen Transformation erlauben und uns helfen wird, die Energiekosten weiter zu senken und unseren Beitrag zum Klimaschutz zu leisten“, so Oliver Iltisberger, Geschäftsführer der ABB-Division Smart Buildings. „BrainBox AI freut sich darauf, gemeinsam mit ABB die Entwicklung unserer KI-gestützten Energielösungen für den gewerblichen Immobiliensektor weiter voranzutreiben», sagt Sam Ramadori, Präsident von BrainBox AI. „Mit der effektiv selbstanpassenden künstlichen Intelligenz und dem reinen SaaS-Geschäftsmodell ist BrainBox AI der Inbegriff der Investitionen, die uns interessieren», ergänzt Malin Carlstrom, Head of Ventures bei ABB Electrification. Das investierte Kapital werde für die weitere zügige Internationalisierung von BrainBox AI sowie für die Produkt- und Angebotsentwicklung verwendet. ABB Technology Ventures führt die Serie-A-Finanzierungsrunde von BrainBox AI an. Weitere Investoren sind Esplanade Ventures und Desjardins Capital mit Sitz in Kanada sowie eine Reihe privater Investoren.
Anzeige
Weitere Nachrichten
2021.11.29 22:48 V19.2.0-1