Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© BASF Markt | 28 Oktober 2021

BASF verkauft Precision-Microchemical-Geschäft an Entegris

BASF und Entegris haben eine Vereinbarung über den Verkauf des Precision-Microchemical-Geschäfts an Entegris unterzeichnet. Der Verkaufspreis betrage 90 Millionen US-Dollar. Die Transaktion umfasse Technologien, geistiges Eigentum sowie Marken und soll bis Ende 2021 abgeschlossen sein, heißt es von BASF.

Das Precision-Microchemicals-Geschäft ist Teil der globalen Geschäftseinheit Oberflächentechnik des Unternehmensbereichs Coatings der BASF, die unter der Marke Chemetall operiert. Das Geschäft umfasse die Entwicklung, Produktion und Vermarktung hochreiner Materialien, wie beispielsweise Reinigungschemikalien, sowie Läpp- und Poliermittelsuspensionen zur chemisch-mechanischen Planarisierung, die insbesondere in der Elektroindustrie bei der Bearbeitung und Oberflächenbehandlung verwendet werden. Die Produkte werden hauptsächlich zum Reinigen und Polieren von Festplatten und ultraharten Oberflächenmaterialien, wie beispielsweise Halbleiter mit weitem Bandabstand, genutzt – unter anderem aus Siliziumkarbid. Das Geschäft soll Teil des Unternehmensbereichs Specialty Chemicals Engineered Materials von Entegris werden. „Unter dem Dach von Entegris wird das Precision-Microchemical-Geschäft so positioniert sein, dass es sein volles Potenzial ausschöpfen kann“, sagt Christophe Cazabeau, Senior Vice President, Oberflächentechnik, BASF. „Die Akquisition des Precision-Microchemical-Geschäfts von BASF erweitert unser breites Portfolio an Spezialchemikalien um technische Expertise, geistiges Eigentum und Talente“, ergänzt Bertrand Loy, President und CEO von Entegris abschließend.
Anzeige
Weitere Nachrichten
2021.11.29 22:48 V19.2.0-2