Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Siltronic Komponenten | 27 Oktober 2021

600 neue Arbeitsplätze bei Siltronic in Singapur

Siltronic, Hersteller von Siliziumwafern, hat den ersten Spatenstich für seine neue Produktionsstätte im JTC Tampines Wafer Fab Park in Singapur vollzogen. In enger Zusammenarbeit mit dem Singapore Economic Development Board will Siltronic bis Ende 2024 rund 2 Milliarden Euro investieren. Damit werde man einen wichtigen Beitrag leisten, die wachsende Halbleiternachfrage abzudecken, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

„Mit unserer neuen 300 mm-Fabrik in Singapur unterstützen wir die Expansionspläne unserer Kunden. Mit der Entscheidung, in diese kosteneffiziente Anlage zu investieren, stellen wir die Weichen für eine weiterhin erfolgreiche Zukunft von Siltronic", sagt Siltronic-CEO Christoph von Plotho. Die weltweite Nachfrage nach Halbleiterbauelementen, deren Ausgangsmaterial Siliziumwafer sind, steigt kontinuierlich. Um die steigende Kundennachfrage zu befriedigen, wird Siltronic seine Kapazitäten erweitern, da die bestehenden Produktionskapazitäten bereits voll ausgelastet sind. Siltronic hatte bereits 1999 im JTC Tampines Wafer Fab Park in Singapur mit der Herstellung von 200 mm-Siliziumwafern begonnen. 2006 folgte im Rahmen eines Joint-Ventures mit Samsung Electronics eine zweite Fabrik für die Herstellung von 300 mm-Einkristallen und Wafern. Die neue 300 mm-Fabrik unter dem Joint-Venture mit Samsung werde die modernste Fabrik der Siltronic-Gruppe sein und Einkristalle sowie polierte und epitaxierte Wafer produzieren. Damit werde Singapur als wichtiges Produktionszentrum innerhalb des Siltronic-Netzwerks weiter gestärkt. Es werden etwa 600 neue Arbeitsplätze für Fachkräfte, Ingenieure, Techniker und Facharbeiter geschaffen. „Dies ist die größte Investition in der Geschichte von Siltronic. Mit den neuen, hochmodernen Produktionskapazitäten werden wir unsere Position als einer der Technologieführer weiter ausbauen. Diese Investition ist auch ein Beleg für unser langfristiges Engagement in Singapur", so von Plotho weiter. „Es ist unser Anliegen, das Wachstum der Halbleiterindustrie in Singapur mit Unternehmen wie Siltronic zu unterstützen. Die Entscheidung von Siltronic, seine größte und modernste Produktionsstätte in Singapur anzusiedeln, ist ein Beweis für unsere Attraktivität als globaler Halbleiter-Knotenpunkt“, so Jacqueline Poh vom Singapore Economic Development Board. Unterdessen hat das Unternehmen seine neuen Geschäftszahlen veröffentlicht, die sich auch im dritten Quartal weiter verbessert haben. Die abgesetzte Waferfläche übertraf das Niveau des zweiten Quartals 2021. Der Umsatz ist im Vergleich zum zweiten Quartal 2021 um 8,9 Prozent auf EUR 371,6 Millionen gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr konnten der Umsatz im 9-Monatszeitraum von Januar bis September 2021 mit gut 11 Prozent deutlich gesteigert werden. „Das Wachstum der Waferfläche ist 2021 außergewöhnlich. Einerseits sehen wir Nachholeffekte aus dem Jahr 2020 und gleichzeitig hohe Investitionen in Digitalisierung. Zusätzlich steigt unser Marktanteil leicht“, so von Plotho
Anzeige
Weitere Nachrichten
2021.11.22 13:31 V19.1.3-2