Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Beyers Markt | 13 Oktober 2021

Netzwerk EMS: Gemeinsam stärker

Mit dem Netzwerk EMS und dem Verbund von aktuell 9 Gründungsfirmen der EMS-Branche wollen die Unternehmen ihre Kompetenzen bündeln. Zudem werde eine gemeinsame Interessenvertretung angestrebt.

Bei dem Netzwerk gehe es um eine Plattform, welche die Gelegenheit bietet, die gemeinsamen Bedürfnisse durch die Zusammenarbeit der Mitglieder für jeden einzelnen einfacher zu erfüllen und gemeinsam an relevanten Themen zu arbeiten, heißt es in einer Pressemitteilung. Das Netzwerk EMS biete technologisch die Voraussetzungen und Vorteile eines großen Unternehmens bei gleichzeitiger Flexibilität und Beweglichkeit mittlerer EMS. „Wir leben nicht mehr in den 80ern, als Einzelkämpfertum dauerhaft erfolgreich sein konnte. Wir freuen uns, Teil des Netzwerk EMS zu sein und dieses gemeinsam mit den acht anderen Gründungsmitgliedern voranzubringen“, sagt Timo Dreyer, CEO bei BEYERS und Vorstandvorsitzender des Netzwerk EMS. Als Gründungsmitglied ist BEYERS Teil des Netzwerks EMS mit den 8 anderen Gründungsmitgliedern. Miteinander sei immer besser als gegeneinander, so Dreyer. Aktuell sorgt das Netzwerk EMS mit seinen Gründungsmitgliedern für einen Umsatz von 128 Millionen Euro. 805 Kunden werden durch diese Unternehmen gemeinsam betreut.
Anzeige
Weitere Nachrichten
2021.11.29 22:48 V19.2.0-2