Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Siltronic Markt | 22 Oktober 2021

Zusammengehen von Siltronic und GlobalWafers verzögert sich

Aufgrund sich hinziehender Gespräche über regulatorische Freigaben erfolgt der Vollzug des Zusammenschlusses der Siltronic AG mit GlobalWafers voraussichtlich nicht mehr in diesem Geschäftsjahr. Das hat das Unternehmen jetzt mitgeteilt.

Wie es weiter heißt, würden GlobalWafers und Siltronic weiter konstruktiv mit den Behörden über die Konditionen der noch ausstehenden Freigaben verhandeln. Weitere Einzelheiten wurden nicht genannt. Das Bundeskartellamt hatte am 9. Februar 2021 seine Freigabe für den Zusammenschluss gegeben, da es keine Anhaltspunkte dafür gesehen hat, dass der Wettbewerb in der Waferindustrie durch dieses Vorhaben behindert werden könnte. Nach Ansicht des Bundeskartellamtes stünden Halbleiter-Produzenten nach dem Zusammenschluss ausreichende aktuelle und potentielle Beschaffungsalternativen zur Verfügung (Evertiq berichtete). In einer bereits Anfang Dezember 2020 unterzeichneten Zusammenschlussvereinbarung hatten sich beide Unternehmen auf eine Standortgarantie für die deutschen Siltronic-Standorte sowie einen Schutz vor betriebsbedingten Kündigungen der Mitarbeitenden an den deutschen Standorten bis Ende 2024 geeinigt.
Anzeige
Weitere Nachrichten
2021.11.22 13:31 V19.1.3-1