Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Garz Fricke Embedded | 15 Oktober 2021

Neuer Eigentümer bei der Garz & Fricke Group

SECO übernimmt die Garz & Fricke Group. Damit entsteht Europas führender Anbieter für IoT und AI-Lösungen in diesem Bereich. Das berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

Die Garz & Fricke Group passe als einer der bedeutendsten Systemanbieter für ARM-basierte Embedded-Technologien in Europa, mit einer sehr starken Präsenz im deutschsprachigen Raum, sowie seiner zusätzlichen Präsenz in Nordamerika ideal in die strategische Ausrichtung von SECO, heißt es dort weiter. Die Transaktion sei ein zentraler Meilenstein auf dem starken Wachstumskurs von SECO und folge klar den strategischen Zielen. Die Übernahme ist dabei geprägt von einer inhaltlichen Ergänzung und erheblichen Synergiepotentialen. SECO stärkt damit seine Präsenz auf dem deutschsprachigen Markt und baut sein Angebot an IoT-, AI- und Edge-Lösungen in diesem Markt weiter aus. Eine zentrale Rolle soll dabei die bahnbrechende IOT-AI-SasS-Lösung namens CLEA spielen. „Die Übernahme der Garz & Fricke Group ist ein wichtiger Schritt in SECO’s Wachstumsprojekt. Wir sehen die Akquisition der Garz & Fricke Group als einen wichtigen Meilenstein, um unsere europäische und globale Führungsposition zu stärken. Außerdem wollen wir so unseren strategischen Zugang zu einem Schlüsselmarkt wie Deutschland festigen und die Einführung von CLEA in einer noch größeren Kundenbasis weiter beschleunigen“, sagt Massimo Mauri, CEO von SECO. „Bestehende Lösungen der Garz & Fricke Group werden zukünftig in die technologische und operative Plattform von SECO integriert. Sowohl SECO als auch die Garz & Fricke Group gehören zu den führenden Anbietern im Bereich HMI- und Edge-Lösungen sowie zu den richtungsweisenden Entwicklern industrieller IoT-Systeme“, so Stefan Heczko, CEO der Garz & Fricke Group.
Anzeige
Weitere Nachrichten
2021.11.22 13:31 V19.1.3-1