Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Tesla Markt | 11 Oktober 2021

Elon Musk will erste Autos im Dezember ausliefern

Mit rund 9.000 Gästen hat Tesla-Chef Elon Musk im brandenburgischen Grünheide einen Tag der offenen Tür in seiner neuen Fabrik gefeiert. Die Tickets für das Fest waren bei einer Lotterie verlost worden.

Etwa 12.000 Mitarbeiter sollen hier künftig bis zu 500.000 Elektroautos im Jahr bauen. Tesla hatte die Anlage in weniger als zwei Jahren hochgezogen. Bei der gut einstündigen Tour durch die Fabrikhallen konnten die Besucher unter anderem die Roboterstraße für die Karosseriefertigung, das Presswerk und die Gießerei besichtigen. Der Blick in die Lackiererei, die Firmenchef Elon Musk zuvor als "fortschrittlichste Lackiererei der Welt" angepriesen hatte, war hingegen auf ein Video beschränkt. Elon Musk selbst überraschte mit einer fünfminütigen Rede in deutscher Sprache. Darin bedankte er sich bei den Befürwortern der brandenburgischen Giga-Fabrik. In der anschließenden Fragerunde mit dem Publikum verriet Musk neue Details zum Zeitplan der Gigafabrik. Noch in diesem Jahr solle die Produktion beginnen, wahrscheinlich im November oder Dezember, so Musk optimistisch. Mit einer Auslieferung der ersten Fahrzeuge könne möglicherweise schon im Dezember gerechnet werden. Der Beginn der Großserienfertigung sei bis Ende 2022 geplant. Etwa 5.000 bis 10.000 Neuwagen sollen dann pro Woche vom Band laufen. Eine weitere Neuigkeit hatte Musk dann zum Ende der Veranstaltung parat: Es soll künftig ein eigenes Firmenbier geben: Das Gigabier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2021.10.14 17:14 V18.25.1-2