Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Knorr Bremse Markt | 24 September 2021

Knorr-Bremse weiht neues Railway Service Center in Budapest ein

Der Hersteller von Bremssystemen für Schienen- und Straßenfahrzeuge, Knorr-Bremse Rail Vehicle Systems Hungária Kft., hat in Budapest sein neues, 8.000 Quadratmeter großes Railway Service Center eingeweiht.

Mit der Investition, die neben der Technologieentwicklung auch den Ausbau der Infrastruktur und des Gebäudes vor Ort umfasst, habe man auch die Servicekompetenz des Unternehmens erweitert, heißt es. Durch die Investition von 2,5 Milliarden Forint (ca. 7 Millionen Euro) sollen 55 neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Das Projekt, das vollständig aus eigenen Mitteln finanziert wurde, soll über seine Partnerwerke mehr als 100 Unternehmen in vielen Ländern Europas und einigen Teilen Asiens bedienen. Wie es weiter heißt, könne Knorr-Bremse in Zukunft hochwertige und komplexe Renovierungsprojekte mit wettbewerbsfähigen Vorlaufzeiten realisieren. Budapest ist das Zentrum für die Entwicklung und Fertigung von Bremssystemen für den Schienenverkehr, das Werk in Kecskemét stellt Bremssysteme für Nutzfahrzeuge her. Knorr-Bremse ist in 30 Ländern mit mehr als 100 Standorten vertreten und beschäftigt 27.000 Mitarbeiter. Der Konzern erzielte im Jahr 2020 einen Umsatz von über 6 Milliarden Euro.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2021.10.14 17:14 V18.25.1-2