Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Volovopter Markt | 23 September 2021

Neues Joint Venture für Flugtaxis in China

Volocopter und Aerofugia, eine Tochtergesellschaft der Geely Technology Group haben den Abschluss ihres Joint Ventures zur Einführung von Urban Air Mobility (UAM) in China bekannt gegeben. Das Joint Venture agiert unter dem Namen Volocopter Technology Co., LTD und hat bereits eine Vereinbarung zum Kauf von 150 Volocoptern unterzeichnet. Zudem sei Geely Holding Groups CEO, Daniel Li Donghui, Volocopters Advisory Board beigetreten, heißt es in einer Pressemitteilung.

Das JV werde eng mit den Luftfahrt-, Verkehrs- und Regierungsbehörden von Chengdu und anderen Teilen des Landes zusammenarbeiten, um innerhalb der nächsten drei bis fünf Jahre UAM in China einzuführen. Volocopter unterzeichnete zudem einen Vertrag mit Volocopter Chengdu und dem General Aviation Manufactory Base von Geely Technology über die Produktion von Volocopter-Fluggeräten und -Teilen. Diese Produktionsvereinbarung soll die schnell wachsende Nachfrage nach Flugtaxidiensten in China abdecken. „Seit 2019 ist Geely ein wichtiger Partner und strategischer Investor Volocopters. Dies ist ein bedeutender Schritt auf dem Weg erschwingliche elektrische Flugtaxidienste nach China, einem der vielversprechendsten Märkte für UAM zu bringen“, sagt  Florian Reuter, CEO von Volocopter.  „Unser Joint Venture und Daniel Li Donghui, der Geely in unserem Advisory Board repräsentiert, festigen unsere Führungsposition sichere, nachhaltige Flugtaxidienste weltweit einzuführen.“ „Mit der Gründung von Volocopter Chengdu können wir die Einführung von Flugtaxis und UAM hier beschleunigen. UAM ist ein wichtiger Bestandteil der neuen Luftfahrtindustrie, die sich mit Aerofugias strategischer Ausrichtung für Neue Energie, senkrecht starten und landen, sowie autonomes Fahren deckt.“, ergänzt Jing Chao, Präsident von Volocopter Chengdu.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2021.10.14 17:14 V18.25.1-2