Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Kuka (nur zu Illustrationszwecken) Markt | 14 September 2021

Automobilzulieferer setzt bei Leiterrahmenfertigung auf Technologie-Know-how von KUKA

Der Automobilzulieferer MAGNA Presstec setzt bei der Herstellung der Rahmen für die Mercedes G-Klasse auf eine vollautomatische KUKA Produktionslinie. Das Fahrzeug erhält nun ein elektrifiziertes Update und eine neue Produktionsanlage für die elektrische Variante. Auch hier setzt der österreichische Automobilzulieferer erneut auf das Technologie-Know-how von KUKA.

Im dritten Quartal 2021 ist KUKA mit der Planung, Lieferung, Montage und Inbetriebnahme einer vollautomatisierten Leiterrahmen-Fertigungsanlage für die elektrische Variante des Geländewagens beauftragt worden. Der Auftrag wird am MAGNA Produktionsstandort im österreichischen Lebring nahe Graz umge-setzt. Auf der KUKA Schutzgas-Schweißanlage werden die zum Teil sehr großen Bauteile automatisiert in verschiedenen Stationen zusammengeschweißt. Hierbei übernehmen zukünftig mehrere KUKA Roboter das Schweißen des Vorder- und Hinterbaus sowie die Bearbeitung in der ZSB-Linie und im Finish. Für das Bauteilhandling im Bereich der ZSB-Linie kommt KUKAs Roboter KR 1000 titan zum Einsatz. „Elektromobilität erfordert spezielle Schweißtechnologien, für die KUKA bereits die passenden Automatisierungslösungen im Repertoire hat", sagt Gerald Mies, CEO der KUKA Systems GmbH.
Anzeige
Weitere Nachrichten
2021.09.20 15:21 V18.22.20-2