Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Siemens Markt | 02 September 2021

Siemens Mobility unterzeichnet Vertrag für schlüsselfertiges Bahnsystem in Ägypten

Siemens Mobility hat mit der nationalen Behörde für Tunnel (NAT) in Ägypten einen Vertrag über die Lieferung eines umfassenden Bahnsystems unterzeichnet. Dies beinhalte die erste Hochgeschwindigkeitsstrecke des Landes mit elektrifiziertem Passagier- und Güterverkehr, heißt es in einer Mitteilung von Siemens.

Mit dem Abschluss werde ein wichtiger Beitrag zur Transformation des ägyptischen Verkehrssystems geleistet. Gemeinsam mit den Partnerunternehmen Orascom Construction S.A.E. und The Arab Contractors wird Siemens Mobility die schlüsselfertige Entwicklung inklusive Design, Installation und Inbetriebnahme sowie Wartungsservices über einen Zeitraum von 15 Jahren übernehmen. Der Auftragswert dieses Vertrags beläuft sich auf rund 4,5 Milliarden US-Dollar, wovon der Anteil von Siemens Mobility etwa 3 Milliarden US-Dollar beträgt. Der überwiegende Teil des Auftragseingangs wird voraussichtlich im Geschäftsjahr 2022 nach Financial Close verbucht werden. Dieser Vertrag ist der erste, welcher der Absichtserklärung folgt, die NAT und Siemens Mobility, Orascom Construction und The Arab Contractors im Januar 2021 unterzeichnet haben. Der Vertrag umfasst die ersten 660 Kilometer eines 1.800 Kilometer langen Hochgeschwindigkeitsnetzes. Darüber hinaus wurde vereinbart, die Verhandlungen über die beiden anderen Hochgeschwindigkeitsstrecken, einschließlich der Schieneninfrastruktur und Züge, sowie der Instandhaltung, in den kommenden Monaten zu führen und zu finalisieren.
Anzeige
Weitere Nachrichten
2021.09.22 15:16 V18.22.22-2